Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Göttinger Gänseliesel-Fest: Tradition trifft Moderne

Bewährtes und Neues Göttinger Gänseliesel-Fest: Tradition trifft Moderne

Die Wahl des neuen Gänseliesels, ein verkaufsoffener Sonntag mit vielen besonderen Aktionen und ein umfangreiches Bühnen- und Seitenstraßenprogramm bilden die Eckpfeiler des 20. Gänseliesel-Festes am Sonntag, 27. September in der Göttinger Innenstadt. Infos: gaenseliesel-fest.de.

Voriger Artikel
Hochdruck Programm Deutschland in Göttingen gestartet
Nächster Artikel
Neue Häuser für Hetjershausen

Zum Gänseliesel-Fest erwarten die Veranstalter auch in diesem Jahr wieder Tausende Besucher in der Göttinger Innenstadt.

Quelle: Iben (Archivfoto)

Göttingen. Die Wahl des neuen Gänseliesels, ein verkaufsoffener Sonntag mit vielen besonderen Aktionen und ein umfangreiches Bühnen- und Seitenstraßenprogramm bilden die Eckpfeiler des Gänseliesel-Festes am Sonntag, 27. September in der Göttinger Innenstadt. Die 20. Auflage des Großereignisses bietet neben bewährten Elementen auch einige Neuerungen.

Neben Pro City und der Anzeigenzeitung Blick treten, wie schon 2014, das Göttinger Tageblatt und erstmals auch die Veranstaltungsagentur Festfabrik als Organisatoren auf. Aus der neuen Zusammenarbeit entstanden verschiedene Ideen, die das Gänseliesel-Fest frischer und moderner machen sollen – ohne jedoch die Tradition des Festes zu verleugnen.

„Wir haben das Procedere der Gänseliesel-Wahl verändert, eine professionelle Internetseite etabliert und sind auf verschiedenen Online-Kanälen unterwegs“, beschreibt Benjamin Wolff von der Festfabrik. So hätten die sieben Finalistinnen in diesem Jahr erstmals Videokameras erhalten, mit denen sie sogenannte „Homestorys“ von sich drehen sollten.

Die so entstandenen Videoclips seien nun auf gaenseliesel-fest.de abrufbar und sollen dem Publikum bei der Entscheidungsfindung helfen. Denn diesmal, auch das ist neu, kann jeder über ein Telefon-Voting mitbestimmen, wer das neue Gänseliesel werden soll. „Wichtig ist uns aber nach wie vor, dass die Gänseliesel-Wahl kein Schönheitswettbewerb ist“, betont Wolff. Das neue Gänseliesel soll demnach nicht in erster Linie hübsch aussehen, sondern vor allem in der Lage sein, die Stadt Göttingen ein Jahr lang würdig zu repräsentieren.

Als weitere Neuerung nennt Wolff die sogenannten „Gänseliesel-Paten“ – Vertreter verschiedener Firmen und Institutionen, die für jeweils eine Finalistin eine Patenschaft übernommen haben und ihre Kandidatin bis zum Fest durch verschiedene Aktionen begleiten. Und: Erstmals werde für das große Finale auf der Bühne an der Johanniskirche eine moderne LED-Wand eingesetzt.

Von Markus Riese

Bildergalerie vom Gänseliesel-Fest 2014

Das Programm zum Download

Audiofile von FFN zum Gänselieselfest


Hot Banditoz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016