Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Algerier noch in Abschiebehaft

Göttinger Gefährder Algerier noch in Abschiebehaft

Der zweite der beiden islamistischen Gefährder, die Anfang Februar bei einer Razzia in Göttingen verhaftet wurden, sitzt weiterhin in Abschiebehaft. Die Abschiebung des 27-jährigen Algeriers sei noch nicht termininiert, teilte das niedersächsische Innenministerium am Mittwoch auf Anfrage mit.

Voriger Artikel
"Car-Friday" im Cinemaxx Göttingen
Nächster Artikel
Überfall, Flucht und schwerer Unfall
Quelle: dpa

Göttingen. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hatte im März angekündigt, dass beide Gefährder bis Ostern abgeschoben werden sollen. Bis jetzt wurde dies aber nur bei einem der beiden, einem 22-jährigen Nigerianer, umgesetzt. Im Fall des Algeriers fehle noch die Zusicherung der algerischen Behörden, dass diesem keine Folter droht, so das Innenministerium. Die Zusicherung sei zwar auf diplomatischem Wege angefordert worden, eine Antwort stehe aber noch aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region