Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Göttinger Grüne besorgt über Grundwasserbelastung

Pflanzenschutz und Nitrate Göttinger Grüne besorgt über Grundwasserbelastung

Die Grünen im Göttinger Stadtrat sorgen sich um die Belastung im Grund- und Oberflächenwassers mit Pflanzenschutzmitteln, Nitraten und Phosphaten. In einem Schreiben an die Stadtverwaltung fragt die Fraktion nach Fakten und Konsequenzen.

Voriger Artikel
Göttinger Miss Marple steht still
Nächster Artikel
Umbau in Kita Rittmarshausen abgeschlossen

Screenshot des NLWKN-Berichtes

Quelle: EF

Göttingen. Die Grünen beziehen sich auf eine Untersuchung des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN). Danach gibt es vor allem südlich der Stadt fünf Stellen mit Belastungen über der Bestimmungsgrenze, meist in der Nähe landwirtschaftlich genutzter Flächen. Insbesondere wollen die Grünen wissen, wie hoch die Nitrat- und Phosphatmesswerte im Trinkwasser und im Oberflächenwasser an den Messstellen im Stadtgebiet sind, um welche Schadstoffe es sich handelt und wie gefährlich die Substanzen für Mensch und Natur sind. Außerdem fragt die Grünen-Fraktion nach Konsequenzen, welche die Stadt aus den Messwerten zieht und ob Probemessungen an weiteren Standorten geplant sind. hein

 

Den NLWKN-Bericht finden Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016