Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Grüne lehnen Golfplatz ab

Geismar Göttinger Grüne lehnen Golfplatz ab

Die Grünen in der Stadt Göttingen lehnen einen geplanten Golfplatz südöstlich von Geismar ab. Sie fürchten „massive Verschlechterungen“ für die „große Artenvielfalt“ rund um eine alte, aber rekultivierte Bauschuttdeponie.

Voriger Artikel
Busfahren in Göttingen ab April teurer
Nächster Artikel
Radlerin in Göttingen angefahren
Quelle: HAZ (Symbolbild)

Geismar. Der Stadtvorstand der Partei fürchtet auch bei einer naturnah angelegten Golfanlage Nachteile für Flora und Faune im Umfeld: Rebhuhn und  Feldlerche, deren Bestände gefährdet sind, würden nicht profitieren, sondern wie andere Vogelarten auch eher vertrieben, erklärt Vorstandsmitglied Yonas Schiferau.

Die Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GöSF) plant südlich der Duderstädter Straße einen öffentlichen Golfplatz. Auch Vereine, Schulen und andere Einrichtungen sollen ihn nutzen können.  Nach Angaben der GöSF werde das  Areal mit zurzeit überwiegend wertlosem Acker aufgewertet.

Umweltverbände und Naturschützer haben bereits protestiert. Auch der Flächenverbrauch für eine Golfanlage sei mit Blick auf fehlenden Wohnraum in Göttingen problematisch, kritisieren die Grünen jetzt weiter. Zudem könnte die erforderliche Zufahrt von der Duderstädter Straße aus den Verkehr auf dieser Hauptstraße belasten. Darüber hinaus sehen die Grünen in den Plänen grundsätzlich eine Schieflage im Verhältnis von Breiten- und Elitesport, ergänzt Vorstandmitglied Dirk-Class Ulrich. us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung