Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Grüne schlagen IWF für Unterbringung von Flüchtlingen vor

Forderung an Göttinger Stadtverwaltung Göttinger Grüne schlagen IWF für Unterbringung von Flüchtlingen vor

Der Stadtvorstand der Göttinger Grünen fordert die Göttinger Stadtverwaltung auf, schnell für eine Unterbringung von Flüchtlingen in den Gebäuden des ehemaligen Instituts für den wissenschaftlichen Film (IWF) zu sorgen. Das erklären die Grünen in einer Pressemitteilung.

Voriger Artikel
Debatte um gesponserte Parkscheine in Göttingen
Nächster Artikel
Wer kennt die Göttinger Bahnhofsräuber?
Quelle: CH

Die Gebäude seien vor wenigen Jahren saniert worden und ca. 50% der Fläche seien ohne große Umstände für eine Unterbringung gut nutzbar.

Vorteilhaft sei zudem, dass sich das Gelände innerhalb eines Wohngebietes befindee, so dass die Flüchtlinge besser integriert werden könnten, als es bei einer Unterbringung im Gewerbegebiet möglich wäre.

"Noch befindet sich das Gelände im Besitz von Bund und Ländern", so die Grünen. "Aufgrund der gegebenen Umstände erwarten wir mit Verweis auf das Grundgesetz (Eigentum verpflichtet) ein entsprechendes Entgegenkommen. Wir fordern die Stadtverwaltung zu schnellem Handeln auf, um nicht abermals eine gute Unterbringungsmöglichkeit ungenutzt zu lassen. Es ist unverständlich, die Landesregierung darum zu bitten, keine weiteren Flüchtlinge zu schicken, wenn so inkonsequent mit Unterbringungsmöglichkeiten umgegangen wird."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis