Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Hells-Angels-Boss wieder auf freiem Fuß

Rocker klagen gegen Beschlagnahme ihrer Motorräder Göttinger Hells-Angels-Boss wieder auf freiem Fuß

Die beiden Mitglieder der verbotenen Hells Angels Göttingen, die seit Anfang Oktober in Untersuchungshaft saßen, sind wieder auf freiem Fuß. Der entsprechende Haftbefehl des Amtsgerichts Kassel sei außer Vollzug gesetzt worden, bestätigte Götz Wied, Sprecher der Kasseler Staatsanwaltschaft, entsprechende Tageblatt-Informationen.

Voriger Artikel
Krippen-Ausstellung in St.-Johannis-Kirche in Göttingen
Nächster Artikel
Dienstfahrzeug von Polizeipräsident Uwe Binias zerkratzt

Göttinger Hells Angels-Boss wieder auf freiem Fuß.

Quelle: dpa

Kassel/Adelebsen. Nach wie vor wird dem Chef des ehemaligen Rockerclubs und seinem Bruder versuchte Erpressung vorgeworfen.

Der 48-jährige Clubchef und sein 51-jähriger Bruder sollen einen 60-Jährigen aus dem Raum Hofgeismar dazu gedrängt haben, wegen angeblicher Schädigung des Rockerclubs 100 000 Euro zu zahlen. Beide waren am 29. September bei einer fingierten Geldübergabe in Lippoldsberg festgenommen worden.

Während gegen einen weiteren Mann weiterhin ermittelt wird, seien die Ermittlungen gegen einen vierten Verdächtigen eingestellt worden, erklärt Patrick Riebe, Anwalt der Rocker.

Die versuchte Erpressung diente als Begründung für das Verbot des Rockerclubs und die Durchsuchung der Wohnungen der Vereinsmitglieder, die vorwiegend im Raum Adelebsen leben. Mit 15 Klagen gegen die Polizei wollen die Rocker die Rückgabe ihrer beschlagnahmten Motorräder und anderer Gegenstände erreichen, bestätigt Dieter Wenderoth, Sprecher des Göttinger Verwaltungsgerichts.

Es handele sich nicht um Vereins-, sondern um Privateigentum, erklärte dazu Anwalt Riebe.

Eine Chronologie der Ereignisse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Illegale Drogengeschäfte
Foto: Die Polizei geht in Göttingen weiter gegen die Rockergruppe Hells Angels vor.

In Göttingen hat die Polizei drei Mitglieder der mittlerweile verbotenen Rockergruppe Hells Angels verhaftet. Nach Angaben eines Polizeisprechers seien die Männer in illegale Drogengeschäfte verwickelt.

mehr
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung