Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Kinder zeigen sich beim neunten Schnullerbaumfest schwindelfrei

Ganz schön mutig Göttinger Kinder zeigen sich beim neunten Schnullerbaumfest schwindelfrei

„Das wackelt ganz schön“, erzählt Fiona Sauermann, als sie vom Hubwagen klettert. Ein bisschen traurig ist sie schon, dass ihr Schnuller jetzt in einem Baum hängt. Aber nur ein bisschen.

Voriger Artikel
PSD-Bank Braunschweig belohnt Schüler-Ideen
Nächster Artikel
Grunz-Mobil für vegane Lebensweise in Göttingen

Louise Gerhardy (4) sagt ihrem Nuckel Lebewohl. Höhenangst hat sie nicht.

Quelle: Heller

Göttingen. Denn beim neunten Schnullerbaumfest des Fachbereichs Jugend der Stadt Göttingen geht es schließlich darum, seinem geliebten Nuckel Lebewohl zu sagen. Bei Musik, Süßigkeiten und der guten Gesellschaft von 45 Kindern fällt das auch gar nicht mehr so schwer.

Das ungebrochene Interesse freut Hans-Georg Nolte, der die Anmeldungen für die Stadt Göttingen entgegengenommen hat und die Kinder in den Wipfel begleitet. Im vergangenen Jahr hätten sich noch 10 Kinder weniger unter die Äste der Platane im Cheltenham-Park getraut – die Schnuller baumeln nämlich in rund acht Metern Höhe. Nolte grinst: „Die Kinder haben wahrscheinlich weniger Angst als die Eltern.“ 

Auch den dreijährigen Leonard-Aaron Weiss lässt die schwindelerregende Höhe kalt: „Selbst wenn ich auf der Stange runterrutschen würde, hätte ich keine Angst“, sagt er und deutet auf den ausgefahrenen Arm des Hubwagens. Das ist nicht mal gelogen: Seine Mutter verrät, dass er nie einen Schnuller gebraucht habe – er sei vor allem hier, um sich mal in die Höhe fahren zu lassen. 

Der dreijährige Tizian Sohnrey hat die Fahrt in den Wipfel noch vor sich und stärkt sich gerade mit einem Kakao. Auf die Frage, ob er gar keine Angst habe, schüttelt er nur cool den Kopf. „Nein, keine Angst.“ Warum auch? Ohne Schnuller ist er schon fast erwachsen.

Von Jonas Rohde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Bilder der Woche vom 3. bis 9. Dezember