Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
50 Jahre Liebe zum Kleingarten

Verein „Am Wehr“ feiert Jubiläum 50 Jahre Liebe zum Kleingarten

Vor 50 Jahren haben 54 „Gartenfreunde“ ihren Namen in die Gründungsurkunde eingetragen: Am Wochenende feiern die Mitglieder des „Am Wehr e.V.“ die fünf Jahrzehnte in ihrem selbstgeschaffenen Gartenparadies.

Voriger Artikel
Beim Wetter ist der Wurm drin
Nächster Artikel
Nach Hannover und zurück auf sechs Spuren
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Das Idyll, begrenzt von Flüte, Leine und Kiesseestraße, entstand spektakulär: Die überschwemmungsgefährdete Fläche musste damals um 1,20 Meter mit Boden aufgefüllt werden. Trotzdem stand die Anlage 1967 einen halben Meter unter Wasser. Die eingeschworene Gemeinschaft konnte das nicht erschüttern. Seit dem Umbau der flussaufwärts liegenden Wehr- und Dammanlagen können sich die Kleingärtner wieder ganz auf das Fachsimpeln über den Gartenzaun konzentrieren.

Jeden Sonntagvormittag versammelt sich seit 1969 die Herren-Skatgruppe. Die Damen fanden sich im gleichen Jahr unter dem Namen „Die Tüttchen“ als Organisatorinnen zusammen. Weitere „Gartenfreunde“ gesellten sich hinzu. Die Anlage wuchs bis heute auf 84 Parzellen an. Im Gemeinschaftshaus werden Veranstaltungen ausgerichtet. Die Jüngsten können auf dem vereinseigenen Spielplatz tollen.

Freude am Gärtnern erhalten

Dem Jubiläum widmet der erste Vorsitzende Sommerfeld vom Freitag, 5., bis Sonntag, 7. August, ein Fest. Vereinsintern wird der Auftakt am Freitag ab 19 Uhr gefeiert. Alle Interessierten werden zum weiteren Programm Willkommen geheißen.

Der Sonnabend beginnt um 15 Uhr mit einem Kinderfest. Am Nachmittag stärkt ein Kaffeetrinken für den Tanzabend mit den „Gebrüdern Fürchterlich“. Mit dem Frühschoppen am Sonntag ab 10 Uhr klingt das Fest aus. Gründungsmitglied Manfred Freitag hofft, „mit unserer Anlage die Freude am Gärtnern für die nachfolgende Generation zu erhalten.“ mn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“