Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Künstler Andreas Lemberg arbeitet mit Zweitklässlern

Märchen malen Göttinger Künstler Andreas Lemberg arbeitet mit Zweitklässlern

Die hünenhafte Gestalt von Andreas Lemberg sticht zwischen den Grundschülern der Brüder-Grimm-Schule hervor. Doch im Mittelpunkt steht nicht der Göttinger Künstler, sondern die  Schüler der Klasse 2b. Stolz präsentieren sie ihr Werk.

Voriger Artikel
Ärztin muss 124.000 Euro erstatten, weil sie nicht in den Krieg wollte
Nächster Artikel
Streit zwischen Ortsrat und GöVB

Lemberg mit kleinen Künstlern.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Unter der Anleitung von Lemberg hatten sie ein großes Bild für die Eingangshalle ihrer Schule gestaltet. Passend zum Namen der Schule ging es um Grimms Märchen. Jedes Kind gestaltete ein kleines Bild. Die besten wurden dann für die große Leinwand ausgewählt.

Neben den Köpfen der Brüder Grimm, die Lemberg selbst gestaltete, finden sich zum Beispiel die Bremer Stadtmusikanten von Pavel Tzvetkov. Der Siebenjährige hatte sein Lieblingsmärchen gewählt und es damit auf das große Bild geschafft. „Ölfarben sind besser als Tusche“, findet er. Auch Hanin Almadani (7) fand „Malen macht Spaß“. Ihr Bild zu den sieben Zwergen schaffte es ebenfalls auf die große Leinwand. Beide waren sich darin einig, dass das Malen mit Lemberg großen Spaß gemacht hat. 

Den Anstoß zu dem Projekt gab die Klassenlehrerin Karin Schmale: „Ich wollte, dass alle etwas tolles zusammen machen.“ Sie kontaktierte den bekannten Maler Lemberg spontan und dieser sagte sofort zu. „Die Arbeit mit den Kindern war  interessant und sie haben sich sehr gefreut“, erzählt er.

Von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung