Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Kulturauschuss berät über Zuschüsse

Tagung Göttinger Kulturauschuss berät über Zuschüsse

Ungewohnter Ort: Der Kulturausschuss der Stadt Göttingen tagt am Donnerstag, 22. Oktober, um 16.30 Uhr im Deutschen Primatenzentrum (DPZ). Bevor es zur Tagesordnung übergeht, haben die Ausschussmitglieder die Möglichkeit, sich bei einer Führung durch das DPZ über dessen Arbeit zu informieren.

Voriger Artikel
Radfahrer in Herzberg schwer verletzt
Nächster Artikel
Göttinger-Sieben-Denkmal: „Es stört ja nicht“

Deutsches Primatenzentrum in Göttingen

Quelle: Michael Moser/Archiv

Göttingen. In der Sitzung wird es unter anderem um eine Befragung der Besucher der Göttinger Kultureinrichtungen gehen. Die Stadtverwaltung hatte in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und dem Landschaftsverband Südniedersachsen Publikumsbefragungen in 15 Kultureinrichtungen vorgenommen. Dabei wurden mehr als 5500 Fragebögen ausgewertet. Ferner beraten die Ausschussmitglieder über den neuen Zuschussvertrag für die Göttinger Händel-Festspiele. Dabei soll sowohl der Zuschuss der Stadt von bisher 138 800 Euro auf 160 000 Euro steigen, gleichzeitig der Zuschuss des Landes Niedersachsen von 150 000 auf 160 000 Euro, der des Landkreises von 50 000 Euro auf 60 000 Euro und der Zuschuss der Händel-Gesellschaft von 35 000 Euro auf 40 000 Euro. Der Zuschussvertrag, der im Kulturauschuss beraten wird und dem Rat der Stadt am 13. November zur Abstimmung vorgelegt wird, würde für die Jahre 2016 bis 2020 gelten. bk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“