Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Göttinger Linke treten wieder an

Neuwahl des Sprecherkreises Göttinger Linke treten wieder an

Die Wählergemeinschaft Göttinger Linke wird zur kommenden Kommunalwahl in der Stadt Göttingen antreten. Einen entstprechenden Beschluss hat die Mitgliederversammlung am Montagabend mit großer Mehrheit gefasst.

Voriger Artikel
Fritteuse brennt in Nörten-Hardenberg
Nächster Artikel
Dransfelder Kommunalpolitiker Rolf Tobien mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
Quelle: Pförtner/dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Dem waren gleichgerichtete Beschlüsse der Mitgliedsorganisationen Die Linke (Ortsverband Göttingen), Deutsche Kommunistische Partei (DKP) und Groner Antifaschistische Liste (Gral) sowie entsprechende Bekundungen von parteilosen Einzelmitgliedern vorangegangen, heißt es in einer Mitteilung der Wählergemeinschaft. "Der Wahlantritt des Bündnisses sei nun endgültig und unumkehrbar", sagte der Sprecher der Wählergemeinschaft, Peter Strathmann.

Während der Sitzung haben die Mitglieder auch den Sprecherkreis neu gewählt: Ihm gehören künftig Strathmann und Nier (beide Die Linke), Gunnar Siebecke (DKP) und Thomas Bahrs (Gral) sowie die parteilosen Marianne Mogk und Christian Schüler an. Gunnar Siebecke wurde als Schatzmeister bestätigt. „Die Neuwahl des Sprecherkreises zu diesem Zeitpunkt sichert die kontinuierliche und erfolgreiche Arbeit der WählerInnengemeinschaft bis zu den Kommunalwahlen im Herbst 2016", sagte Nier im Anschluss an die Wahl.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016