Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Göttinger OHG-Schüler präsentieren „Gretchen 89ff“

Theater mit der „etwas anderen Perspektive“ Göttinger OHG-Schüler präsentieren „Gretchen 89ff“

Mit ihrem Stück „Gretchen 89ff“ bringen Schüler eines Theaterprojektes am Göttinger Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) in der kommenden Woche „die etwas andere Perspektive auf Goethes ‚Faust‘“ auf die Bühne.

Voriger Artikel
Göttinger SPD sieht Patientenberatung in Gefahr
Nächster Artikel
Göttinger Tafel und Foodsharing kooperieren

OHG-Schüler auf der Theaterbühne: Die Gretchenfrage auf einer anderen Ebene.

Quelle: EF

Göttingen. Dabei geht es nur augenscheinlich um Gretchen, die in der Reclam-Ausgabe des Dramas „Faust“ von Johann Wolfgang von Goethe auf Seite 89 folgende (ff) versonnen in Gedanken an den Geliebten ihre Kammer betritt. In diesem Stück von knapp 20 OHG-Schülern aus dem 11. Jahrgang geht es um die unterschiedlichen Persönlichkeiten, Befindlichkeiten und Abhängigkeiten von Regisseur und Schauspielern - und um die „ganz normalen Abgründe der Theaterwelt“, erklärt die Lehrerin für Darstellendes Spiel, Inga Haller.

Sie werden offenbar beim Vorsprechen der Schauspieler, die die Gretchenrolle unbedingt haben wollen. Dabei führen die Konstellationen „manchmal zu skurrilen Verhaltensweisen beider Parteien, die dem Komischen zeitgleich eine ernste Note verleihen“.

Die Premiere von „Gretchen 89ff“ beginnt am Montag, 13. Juli, um 19 Uhr im Theaterraum des OHG an der Godehardstraße (Parkplätze auf dem Schützenplatz). Weitere Aufführungen gibt es am Mittwoch , 15. Juli, und Freitag, 17. Juli, ebenfalls um 19 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen