Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Osterfeuer brennen vor farbenprächtigen Sonnenuntergang

300 Gäste lassen sich Glühwein und Bratwurst am Wehr schmecken Göttinger Osterfeuer brennen vor farbenprächtigen Sonnenuntergang

Roter Himmel, rotes Feuer: Die Osterfeuer in der Region haben am Sonntag mit einem farbenprächtigen Sonnenuntergang konkurriert. Das Feuer der Kleingärtner am Göttinger Wehr brannte pünktlich um 20 Uhr lichterloh und gleichmäßig. Brandwart Hans-Jürgen Koch zündete den - am Tag zuvor erst aufgeschichteten Stapel - an.

Voriger Artikel
Gedenkstätte Moringen erinnert an Befreiung von Jugend-KZ vor 70 Jahren
Nächster Artikel
Unbekannte brechen BMW in Northeim auf

300 Gäste lassen sich Glühwein und Bratwurst am Wehr schmecken

Quelle: Heller

Göttingen. „Das Holz schneiden wir schon im Januar in den Gärten, dann kann es lange trockenen und brennt besonders gut“, erklärt er. Drüber freuen sich auch Winni Eberhadt und seine Tochter Pia (10 Jahre).

Auch er hat seit einigen Jahren einen Garten in der Kolonie. „Es ist doch schön, wenn man seine eigenen Zweige beim Osterfeuer in Rauch aufgehen sieht“, sagt er. Zufrieden ist auch Manfred Freitag, zweiter Vorsitzender des Vereins. Die Organisatoren des Osterfeuers haben in diesem Jahr neben Bier auch Glühwein im Ausschank, bei kühlen Temperaturen entscheiden sich viele der rund 300 Besucher für ein Heißgetränk.

Anstehen heißt es auch am Grill: 500 Würstchen warten auf hungrige Gäste. Und selbst die Lampe am Platz wird aufs Osterfeuer vorbereitet, sie bekommt einen nassen Sack übergestülpt. „Wenn wir das vergessen, entsteht sonst durch die Hitze schnell mal ein seltsames  Gebilde“, sagt Freitag.

Das Feuer berennt schnell und ordentlich nieder, als der Himmel von blutrot auf schwarz wechselt, ist der größteTeil des Strauchschnitts schon Geschichte.

Impressionen der Osterfeuer in Göttingen und Region 2015

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Feuer bei Vollmond

Doppelte Dosis Osterfeur: Am Sonnabend und Sonntag haben  überall in der Region wieder die Brauchtumsfeuer gebrannt. Es blieb trocken, Vollmond und ein farbenprächtiger Sonnenuntergang konkurrierten mit den Flammen.

mehr
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016