Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Polizei stoppt Autoaufbrecher

Navi im Rucksack Göttinger Polizei stoppt Autoaufbrecher

Diebesgut im Rucksack, unterwegs mit gestohlenem Rad: Bei der Überprüfung eines Radfahrers in der Straße Im Hassel hat eine Funkstreife der Polizei am Donnerstagmorgen  gegen 9 Uhr einen mutmaßlichen Pkw-Aufbrecher ermittelt.

Voriger Artikel
Spritztour endet in der Werra bei Hedemünden
Nächster Artikel
Tageblatt-Wetter zum Wochenende: Es wird sonnig

Bei der Überprüfung eines Radfahrers in der Straße Im Hassel hat eine Funkstreife der Polizei am Donnerstagmorgen  gegen 9 Uhr einen mutmaßlichen Pkw-Aufbrecher ermittelt.

Quelle: dpa

Göttingen. Der bereits polizeilich bekannte, 31 Jahre alte Mann aus Göttingen war zudem mit einem vor sechs Jahren in der Universitätsstadt gestohlenen Trekkingrad unterwegs, wie die Polizei weitermitteilt

.  In seinem Rucksack stießen die Ermittler auf ein Navigationsgerät, das nach derzeitigen Ermittlungen aus einem Autoaufbruch in der Nacht zu Mittwoch auf einem Parkplatz im Burkhardtweg stammt.

Navi und Rad wurden beschlagnahmt, der Tatverdächtige anschließend entlassen. Die Ermittler im 2. Fachkommissariat prüfen jetzt, ob der Mann für weitere Taten in Betracht kommt. Die Ermittlungen dauern an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"