Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Polizei sucht noch zwei vermisste Personen

Zwei bleiben vermisst Göttinger Polizei sucht noch zwei vermisste Personen

Der zwei Wochen lang vermisste Göttinger Gastwirt Heiko Bartel ist zwar wieder da, aber nicht alle bei der Göttinger Polizei anhängigen Vermissten-Fälle sind gelöst. Bislang sind noch zwei Fälle offen.

Voriger Artikel
Stadtforstamt in Herberhausen wartet auf Käufer
Nächster Artikel
Rolf Becker (Grüne) kritisiert städtische Kulturförderung im Göttinger Haushalt
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Länger zurück liegt der Zeitpunkt des Verschwindens von Margarete Hame aus Dransfeld, die sich urplötzlich nicht mehr bei ihrer Tochter gemeldet hatte.

Zuletzt wurde die 64-Jährige vor acht Monaten gesehen. Zwar gab es immer wieder mal Gerüchte über einen Leichen- und Skelettfund, nichts davon erwies sich letztlich als wahr. Aber nach wie vor wartet die Polizei auf Hinweise auf das tatsächliche Schicksal von Margarete Hame.

Noch länger her ist das Verschwinden von Jens Basse. Der damals 47-Jährige aus Geismar wurde zuletzt Mitte Oktober 2013 gesehen. Basse litt unter Depressionen.

Pro Jahr gibt es bis zu 600 Vermisstenanzeigen in Stadt und Landkreis Göttingen. Nur in sehr wenigen Fällen bleiben die Gesuchten tatsächlich verschwunden. Die Polizei stellt ihre Ermittlungen erst ein, wenn das Schicksal der Vermissten zweifelsfrei ermittelt ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zurück in der Heimatstadt

Der seit zwei Wochen vermisste Göttinger Gastwirt ist zurück in seiner Heimatstadt: Am Montagmorgen, 20. Oktober, meldete sich Heiko Bartel bei der Göttinger Polizei.

mehr
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016