Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Göttinger SPD fordert bessere Radwege westlich der Leine

Nach Nord-Süd-Achse ist Ost-West-Achse dran Göttinger SPD fordert bessere Radwege westlich der Leine

Fahrradautobahn, E-Rad-Wege, Sonderfurten an Überwegen und besondere Ampelschaltungen: Für Fahrradfahrer ist die Nordsüdachse zwischen Bovenden/Uni Nord und Rosdorf schon gut ausgebaut – und sie wird weiter verbessert. Jetzt will die Göttinger SPD-Ratsfraktion die Ost-West-Achse für Radfahrer modernisieren.

Voriger Artikel
Russische Schüler besuchen Göttinger Max-Planck-Gymnasium
Nächster Artikel
Stadtforstamt in Herberhausen wartet auf Käufer
Quelle: Thiele (Symbolfoto)

Göttingen. „Wir müssen sehen, wie wir auch die Stadt- und Ortsteile westlich der Leine besser für Fahrradfahrer erschließen“, erklärte Sozialdemokrat Christian Henze während der jüngsten Ratssitzung zu einem Antrag seiner Partei.

Danach solle unter anderem geprüft werden, ob und wie sich ein E-Rad-Schnellweg von der Leine entlang der ICE-Trasse und alten Dransfelder Bahn bis Groß Ellershausen realisieren ließe.

Auch besser und modern ausgebaute Radwege vom Landgericht über den Egelsberg durch Grone bis Hetjershausen und bessere Verbindungen vom Maschmühlenweg zum Holtenser Berg seien erforderlich. Und schließlich solle der Radweg an der Groner Landstraße saniert und teilweise verbreitert werden, so Henze.

Die anderen Ratsfraktionen übten Kritik an ersten Details im SPD-Antrag und stellten auch gleich die zweifelnde Frage nach der Finanzierung solcher Vorschläge. Dennoch stimmten sie schließlich dafür, den Antrag im Bauausschuss weiter und ausführlicher zu beraten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Elektromobilität für die Fläche
E-Bike-Station Herbigshagen: Stiftungsvorstand Michael Beier, Kuhlmann, EEW-Vertriebsleiter Olaf Robitzsch, Gutsleiter Holger Belz (v.l.).

Besucher der Heinz-Sielmann-Stiftung und des Seeburgers Sees können seit Mittwoch nicht nur in der Natur Energie auftanken, sondern auch kostenlos das Stromnetz anzapfen. Auf dem innerörtlichen See-Parkplatz und an der Hofeinfahrt von Gut Herbigshagen hat die Eichsfelder Energie- und Wasserversorgungs-GmbH (EEW) Ladesäulen für Elektrofahrzeuge in Betrieb genommen – die ersten außerhalb der Stadt Duderstadt.

mehr
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“