Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ausgezeichnete „Macadamiafans“

Bundes-Schülerfirmen-Contest Ausgezeichnete „Macadamiafans“

Die Göttinger Schülerfirma „Macadamiafans“ vom Hainberg-Gymnasium hat beim Bundes-Schülerfirmen-Contest den sechsten Platz belegt. 16 Schüler, zwei Lehrer und Schulleiter reisten zum Finale nach Berlin. Vorab wurden sie per Internet-Abstimmung unter die Top zehn gewählt.

Voriger Artikel
Supervollmond über Göttingen
Nächster Artikel
Schwere Vorwürfe gegen Polizei

Ausgezeichnet: Schülerfirma „Macadamiafans“.

Quelle: r

Göttingen. Die Schülerfirma verkauft fair gehandelte und biozertifizierte Macadamianüsse und unterstützt damit kenianische Kleinbauern. Mit ihrem Konzept haben sich die Göttinger bei der bundesweiten Abstimmung gegen rund 280 Konkurrenten durchgesetzt.

„Die spannende Preisverleihung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie war ein absoluter Höhepunkt für die Schülerinnen und Schüler“, erklärte Lehrerin Monika Kleineberg.

Bei der Prämierungsveranstaltung lernten die Göttinger auch andere Schülerfirmen kennen und erhielten neue Ideen und Einblicke. Außerdem gab es eine Gesprächsrunde mit Jungunternehmern und dem Initiator des Bundes-Schülerfirmen-Contests. Jetzt sprudelten die Schüler vor neuen Ideen, erklärte Kleineberg.

„Dieses Jahr haben alle Firmen eine Infostand aufgebaut, um sich den Mitbewerbern zu präsentieren“, erzählte Schülerin Antonia. Auch Felix gefiel das besondere Ereignis: „Es war sehr aufschlussreich, bezogen auf die Ideen der anderen Schülerfirmen. Sich mit diesen zu unterhalten, war sehr schön und interessant.“ Und Isabel ergänzte: „Außerdem hatten wir sehr viel Freude daran, anderen Schülerfirmen unser Projekt vorzustellen.“

Auf Einladung des Göttinger Bundestagsabgeordneten Thomas Oppermann (SPD) besuchten die Hainberg-Schüler und -lehrer noch den Bundestag und verfolgten dort eine Debatte.

Info

Den Bundes-Schülerfirmen-Contest gibt es seit 2010. Ziel ist es, deutschen Unternehmernachwuchs zu fördern und Jugendliche zu motivieren, sich bereits während der Schulzeit unternehmerisch zu betätigen. Durch eine Internet-Abstimmung wurden aus den teilnehmenden Schülerfirmen die 20 beliebtesten ermittelt. Aus denen wählte eine Fachjury die zehn Finalisten aus, die zur Preisverleihung ins Bundeswirtschaftsministerium nach Berlin eingeladen wurden. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016