Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Göttinger Staatsanwälte suchen nach undichter Stelle im Fall Edathy

Ermittlungen Göttinger Staatsanwälte suchen nach undichter Stelle im Fall Edathy

Die Staatsanwaltschaft Göttingen sucht im Fall des früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy nach einer undichten Stelle bei den niedersächsischen Behörden.

Voriger Artikel
Umbau der Göttinger Königsallee fast fertig
Nächster Artikel
Das vermischte Jahr 2014 in Zitaten
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. "Wir führen umfangreiche Ermittlungen wegen des Tatvorwurfs des Geheimnisverrats", sagte Behördensprecher Andreas Buick am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Gegen wen sich der Verdacht richtet, wollte er "aus ermittlungstaktischen Gründen" nicht sagen.

Edathy muss sich wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornografie ab Februar 2015 vor Gericht verantworten. Zwei Tage vor der Durchsuchung seiner Privat- und Büroräume im Februar 2014 hatte Edathy sein Bundestagsmandat niedergelegt. Bei den Durchsuchungen wurden keine Computer gefunden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verdacht des Geheimnisverrats wird nur im Verfahren Wulff geprüft
Foto: Entgegen einer Meldung vom 1. Dezember 2014 führt die Staatsanwaltschaft Göttingen keine Ermittlungen der im Fall Edathy durch

Die Staatsanwaltschaft Göttingen führt keine Ermittlungen wegen des Tatvorwurfs der Ver­letzung von Dienstgeheimnissen im Fall Edathy. Dies stellte die Behörde heute aus Anlass einer dpa-Meldung vom 1. Dezember 2014 klar.

mehr
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016