Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Stadtführer für englischsprachige Kinder

Schüler produzieren „City Guide For Kids“ Göttinger Stadtführer für englischsprachige Kinder

Die ausgewählten Orte geben einen guten und abwechslungsreichen Überblick über die Göttinger City – ein perfekter Kurz-Trip als Tourist in dieser Stadt. Die Texte sind kurz, prägnant, verständlich – und in Englisch.

Voriger Artikel
Göttinger Muslime zeigen ihre Gotteshäuser
Nächster Artikel
300 000 Euro für Bad und Vereine

Konferenz: der WPU-Kurs bei der Suche nach dem besten Layout für den Stadtführer.

Quelle: Schubert

„City Guide For Kids“ heißt ein Mini-Reiseführer, den einige Schüler vom Göttinger Hainberg-Gymnasium (HG) zusammengestellt haben. Der Flyer ist für englischsprachige Kinder aus der ganzen Welt gedacht, die Göttingen besuchen. Der städtische Verein Göttingen Tourismus unterstützt das Projekt und seine erste Druckauflage. Künftig soll der englischsprachige „Stadtführer für Kinder“ auch im Tourismusbüro und in der Jugendherberge ausgelegt werden.
„Goosie“ nennen die etwa 13 Achtklässler vom HG ihre Gans, die auf sechs Flyer-Seiten durch die Innenstadt führt. Sechs Stationen steuert sie an, darunter Old Town Hall (Altes Rathaus) und The Goose Girl (Gänseliesel), aber auch „The Börner Viertel“. In den englischen Texten mit Foto fassen die Kinder wichtige Daten ebenso zusammen wie Legenden – zum Beispiel von den küssenden Doktoren am Gänseliesel.

Im Wahlpflichtunterricht (WPU) und einer „geschichtlichen Spurensuche zum Unesco-Tag“ hatten die Schüler das Projekt mit ihrer Lehrerin Jutta Niemann erarbeitet. Für die Fakten haben sie eine englische Stadtführung begleitet, dann sortiert und formuliert, schließlich ihren Flyer am PC layoutet. Englische Texte – „das war eigentlich einfach“, sagt Birte Wettig. Trotzdem hätten Mitschüler aus englischsprachigen Familien die Texte geprüft. „Wir wollten so schreiben, dass Kinder aus England oder anderen Ländern es gut verstehen“, ergänzt Lennart Jakob.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region