Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Göttinger Stadtwerke erhöhen Strompreis

Auch Grundpreis steigt Göttinger Stadtwerke erhöhen Strompreis

Die Stadtwerke Göttingen erhöhen zum Jahreswechsel ihren Strompreis. Künftig zahlen die Gö-Strom-Kunden je Kilowattstunde 26,94 Cent inklusive Mehrwertsteuer (Arbeits-Bruttopreis). Auch der Grundpreis wird sich erhöhen, wie Unternehmenssprecherin Claudia Weitemeyer auf Anfrage bestätigte.

Voriger Artikel
Ortsrat Weende stimmt Bebauungsplan für Apartmenthaus „An der Lutter“ zu
Nächster Artikel
Vandalen zerstören Gedenkort in Roringen
Quelle: Thiele (Symbolfoto)

Göttingen. Die Stadtwerke heben demnach den Bruttoarbeitspreis je Kilowattstunde zum 1. Januar um 0,96 Cent an. Der Grundpreis steigt um 12,14 Euro auf 93,53 pro Jahr (brutto). Ein Vier-Personen-Haushalt mit einem mittleren Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden Strom zahlt dann rund 50 Euro pro Jahr mehr als bisher.

Mit der Preisanpassung reagiere das Unternehmen vor allem auf die „kräftig steigenden Netznutzungsentgelte des Netzbetreibers Energie Netz Mitte“, sagte Weitemeyer. Auch die staatlichen Abgaben wie die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien (EEG-Umlage) und der KWK-Aufschlag (Förderung der effizienten Kraft-Wärme-Kopplung) trieben den Grund- und Arbeitspreis in die Höhe.

Gerne hätten die Stadtwerke den Strompreis wie im vergangenen Jahr gesenkt, sagte Weitemeyer. „Aber das können wir aus den genannten Gründen leider nicht.“ Der Strompreis setze sich aus vielen, „von uns nicht zu beeinflussenden Kosten zusammen“, die fast 80 Prozent des Strompreises bestimmten.

Die knapp 20 000 Gö-Strom-Kunden der Stadtwerke würden ab Sonnabend, 14. November, per Post über die Preisanpassungen informiert. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 05 51 / 30 17 77 oder per E-Mail an goestrom@swgoe.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis