Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Studenten trauern um ihren Professor Matthias Kuhle

„Er wird uns fehlen“ Göttinger Studenten trauern um ihren Professor Matthias Kuhle

Göttinger Studenten an der geografischen Fakultät trauern um ihren Professor Matthias Kuhle. An einem der Eingänge haben sie zwei Dutzend Tee- und Grablichter entzündet. Ein kleiner Blumenstrauß steht auf einer der Stufen.

Voriger Artikel
Nepalesische Studenten organisieren Mahnwache für Erdbebentote und sammeln Spenden
Nächster Artikel
Maibäume und Maitänze in Göttingen und Region
Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. „Er wird uns fehlen“, heißt es auf der Facebook-Seite der Fachgruppe Geografie. „Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen, insbesondere aber auch bei der Familie, den Freunden und Kollegen von Matthias Kuhle.“ Fassungslos ist die Nachricht von Kuhles Tod aufgenommen worden.

Gerüchte über diese traurige Nachricht hätten sie bereits am Sonntag erreicht, „doch wollten wir es nicht glauben“, bis von offizieller Seite die Nachricht kam. Mit „Kuhle ist zäh“ und „Er ist dort in seinem zweiten Zuhause“ hatten sich die Studenten zuvor noch Hoffnung gemacht. Kuhle hatte mehr als 50 Exkursionen in Hochgebirgsregionen unternommen haben und galt als Himalaya-Experte“.

Auch auf der Tageblatt-Facebook-Seite gehen Beileidsbekundungen für Kuhle ein: „Ich werde Prof. Kuhle als äußerst netten Menschen und angenehmen Gesprächspartner in Erinnerung behalten! Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen“, postete gestern etwa Matthias Reichart.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"