Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Tageblatt verlost drei Exemplare der Autobiografie von Maike Richter

Autorin schreibt über ihre schwere Kindheit Göttinger Tageblatt verlost drei Exemplare der Autobiografie von Maike Richter

In der Autobiografie „Seine Eltern kann man sich leider nicht aussuchen“ schreibt Autorin Maike Richter von ihrer schweren Kindheit. Richter ist Autorin beim Verlagoo-Verlag, der Nachwuchsautoren unterstützt.

Voriger Artikel
Menschen aus Göttingen zufrieden mit Weihnachtsgeschenken
Nächster Artikel
Göttingen: Studierende und Anwälte engagieren sich in „Refugee Law Clinic“

Autobiografie von Maike Richter

Quelle: EF

Göttingen. „Meine Kindheit war ein Albtraum“, sagt Richter. In ihrem Buch erinnert sich die Autorin aus Salzgitter an ihre Kinderzeit, die von Wut, Schlägen und psychischen Misshandlungen geprägt war. Um die Erinnerungen an ihre Vergangenheit zu verarbeiten, verfasste sie ihre Autobiografie: „Die Sehnsucht, sich den ganzen Schmutz von der Seele zu schreiben, ist übermächtig und lässt mich nicht los“, schreibt sie.

Autoren, die noch nicht publiziert oder nur wenig Erfahrung haben, unterstützt der Verlagoo- Verlag laut eigener Aussage. Auf diese Weise sollen die Autoren „ein Sprungbrett in die Bücherwelt“ erhalten. Der Verlag führt ein Programm mit Büchern aus unterschiedlichen Genres und Gattungen. „Was für uns wichtig ist, ist der Inhalt“, das, was das Buch dem Leser zu bieten habe, heißt es in einer Mitteilung.

Das Tageblatt verlost drei Exemplare der Autobiografie. Leser, die am Dienstag, 29. Dezember, zwischen 10 und 13 Uhr anrufen und deutlich ihren Namen, ihre Anschrift und ihre Telefonnummer hinterlassen, können gewinnen. Die Teilnahme ist unter Telefon 01 37 / 8 60 02 73 möglich (0,50 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz, Preise aus dem Mobilfunknetz können abweichen). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter verlagoo.de.

Maike Richter, „Seine Eltern kann man sich leider nicht aussuchen“, 62 Seiten, 9,90 Euro ISBN: 978-3-95630-410-1

Von Björn Lorenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis