Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Göttinger Waldorfschüler inszenieren Musical-Klassiker

„Mio, mein Mio“ als Familienspaß Göttinger Waldorfschüler inszenieren Musical-Klassiker

Mit „Mio, mein Mio“ bringen Schüler der Freien Waldorfschule Göttingen passend zum dritten Advent einen Kinder- und Weihnachtsklassiker von Astrid Lindgren auf die Bühne. Seit Beginn des Schuljahres proben die 25 Schauspieler, Tänzer und Sänger sowie sechs Musiker aus fünf Klassenstufen ihre eigene Version des Stückes.

Voriger Artikel
Raubmörder auch in Göttingen aktiv?
Nächster Artikel
Vortrag „Hamas – Mythos und Realität“ sorgt für heftige Debatten

Viel Körperausdruck: das Musical „Mio, mein Mio“ auf der Waldorfbühne.

Quelle: Wyss

Weende. „Mio, mein Mio“ ist ein Musical für die ganze Familie „mit großen Bildern und 15 Songs“, werben die Akteure. Und sie betonen: „Es ist keine schrill-bunte Aufführung, sondern es geht um Echtheit und tiefgehende Gefühle.“ Auf der Bühne werde „sehr bildhaft“ gearbeitet – „mit dem Körper als Instrument des Ausdrucks“.

Dafür garantiere der international tätige Theaterregisseur Slava Rozentuller, der das Musical mit den Schülern inszeniert hat. Die musikalischen Passagen wurden von Musiklehrer Jens Kulle neu komponiert undvon  seiner Kollegin Juliette Norbron betextet. Unterstützt wird das Waldorf-Ensemble von weiteren Lehrern und Eltern.

Aufführungen in der Schule im Arbecksweg 1: Freitag, 12. Dezember, um 10 Uhr; Sonnabend, 13. Dezember, um 19.30 Uhr.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“