Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Göttinger Werbefotograf Thomas Klawunn für 99 Fire Films nominiert

Internationaler Kurzfilmwettbewerb Göttinger Werbefotograf Thomas Klawunn für 99 Fire Films nominiert

Der Göttinger Werbe- und Industriefotograf Thomas Klawunn ist für den internationalen Kurzfilmwettbewerb 99 Fire Films nominiert. Von mehr als 1500 Einsendungen hat es sein Film „How to beat your brother“ unter die besten 99 Filme geschafft. Der Sieger, den eine fünfköpfige Jury um Schauspieler Axel Milberg aus den Finalteilnehmern wählt, soll am Donnerstag im Rahmen der Berlinale prämiert werden.

Voriger Artikel
Trotz Dyskalkulie: 14-Jährige erhält keine Therapie
Nächster Artikel
BUND protestiert gegen Groner Güterverkehrszentrum III

Greta Hansen spielt im nominierten Film von Thomas Klawunn aus Göttingen eine Hauptrolle.

Quelle: EF

Herberhausen. „Es galt zum Thema „Was ich schon immer tun wollte“ innerhalb von 99 Stunden einen genau 99 Sekunden langen Kurzfilm zu drehen. Und das Wort „Hashtag“ muss irgendwie im Film vorkommen“, erläutert Klawunn seine Aufgabe. Nach eine „intensiven Ideenfindungsphase“ im Familienrat ab dem 22. Januar habe er den Film innerhalb von zehn Stunden am Sonnabend vor Abgabetermin in seiner Wohnung und Atelier gedreht und am Sonntag geschnitten. Die Filmmusik hat Thomas Borchert komponiert. Am Montag, 26. Januar, habe er den Film dann bis 13 Uhr auf den Server des Filmpreises übertragen. In seinem Film spielen die neunjährige Greta Hansen und Björn Borchert ein Geschwisterpaar.
Für Klawunn ist schon das Erreichen der Top 99 ein „Riesenerfolg“. „Den Hauptpreis zu bekommen ist schwer, aber vielleicht den Publikumspreis“, hofft er. Dazu kann jeder im Internet ab sofort auf der Seite myvideo.de/aktion/99fire-films-2015  abstimmen, welcher der 99 Filmeam am besten gefällt. mib


HOW TO BEAT YOUR BROTHER - MyVideo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"