Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Industriegebiet Grone: Zeitzeuge berichtet

Blick ins Archiv Industriegebiet Grone: Zeitzeuge berichtet

Die Arbeiten für den geplanten Dokumentarfilm über das Industriegebiet in Grone schreiten voran. Nachdem der BLICK und das Göttinger Tageblatt über die geplante Doku berichtet hatten, meldeten sich über 20 Zeitzeugen bei dem Schauspieler und Sprecher Jan Reinartz und  dem Journalisten und Schriftsteller Sven Schreivogel, um ihre Erinnerungen weiterzugeben.

Voriger Artikel
Landkreis Göttingen lässt Straßen vermessen
Nächster Artikel
Arbeiten in den Sommerferien

Ekkehard Koch (l.) zeigt Jan Reinartz (Mitte) und Sven Schreivogel sein Privatarchiv.

Quelle: Iben

Göttingen. Durch die immer tiefer gehende Recherche und den Kontakt zu den Zeitzeugen taten sich den Projektinitiatoren weitere Quellen auf, die das Bild vom Industriegebiet, dem ehemaligen Flugplatz und dem ehemaligen Filmgelände in Grone komplettieren. Auch der Zeitzeuge Ekkehard Koch konnte dazu beitragen: Er öffnete Reinartz und Schreivogel das Privatarchiv seines Vaters, der bei der Filmatelier Göttingen GmbH angestellt war. Koch konnte so manche Anekdote erzählen und gewährte den beiden Filmemachern einen umfassenden Einblick in das große Fotoarchiv. mi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region