Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gothaer Versicherungen mit neuem Mietvertrag am Gothaer Platz

„Auf jeden Fall schöner“ Gothaer Versicherungen mit neuem Mietvertrag am Gothaer Platz

Die Gothaer-Versicherungen bleiben der Universitätsstadt treu. Vor dem Hintergrund auslaufender Mietverträge hat sich das Unternehmen vor dem Ablauf der Frist für den Verbleib in den Büroräumen am Gothaer Platz entschieden.

Voriger Artikel
Anklage gegen Göttinger Atomgegner eingestellt
Nächster Artikel
Neue Angebote im Awo-Kinder- und Jugendhaus am Göttinger Lönsweg

Logo der Gothaer Versicherung.

Quelle: dpa

Bereits im vergangenen Jahr kaufte die Investa Immobiliengruppe aus München das rund 71 000 Quadratmeter große Gothaer-Gelände zwischen Geismar Landstraße, Breslauer Straße, Wörthstraße und Am Weißen Steine, auf dem sich der Bürokomplex befindet. 12 400 Quadratmeter stehen darauf der Gothaer zur Verfügung, sagt Martina Faßbender, Leiterin der Abteilung Presse und Unternehmenskommunikation. Die Hamburg-Kölner-Vermögensverwaltungsgesellschaft als Einkaufsgesellschaft der Gothaer und die Investa Capital Management (ICM) haben einen „langfristigen Mietvertrag für den Standort geschlossen“. Das Unternehmen werde damit weiterhin die beiden Gebäude am Nordende des Areals nutzen, wie die Gothaer mitteilt.

„Wir haben schon im letzten Jahr ein klares Bekenntnis für den Standort Göttingen ausgesprochen und sehen hier für uns als Unternehmen eine langfristige Perspektive“, erläutert Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer, die Entscheidung. „Wir freuen uns, dass wir die Büroräume am Gothaer Platz nun gemeinsam mit ICM modernisieren.“ Was diese Arbeiten allerdings genauer umfasst, müssten die entsprechenden Gremien noch beschließen, sagt Faßbender. „Es soll auf jeden Fall schöner werden.“

Rund 500 Mitarbeiter beschäftigen die Gothaer Versicherungen derzeit am Standort. Der Mietvertrag auf dem Gelände läuft nach Faßbenders Aussage bis 2026. Auf dem übrigen Areal plant die Investa Capital Management „einen Mix aus Büro-, Wohn- und Studentenwohnräumen zu etablieren“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. fri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"