Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Groß Ellershausen und Teile von Grone ohne Telefon

Ausfall durch Bohrungen verursacht? Groß Ellershausen und Teile von Grone ohne Telefon

Ein Hauptkabelschaden hat am Montagnachmittag große Teile von Groß Ellershausen vom Telefonnetz getrennt. Offenbar wurde das Telekom-Kabel zwischen Grone und Groß Ellershausen durchtrennt, heißt es bei der Göttinger Telefongesellschaft Götel.

Voriger Artikel
Göttinger wegen Vergewaltigung und Körperverletzung vor Gericht
Nächster Artikel
Flüchtlinge ziehen in ehemaliges Amt
Quelle: HAZ/Archiv (Symbolfoto)

Groß Ellershausen. Laut Telekom sei „wahrscheinlich ein Wasserschaden“ die Ursache. Die Telekom arbeitete bis Dienstagabend an der Behebung des Schadens. Viele Privatanschlüsse, aber auch mehrere Unternehmen waren von dem Netzausfall betroffen. Firmen wie der Friseursalon Winkelbauer oder die Bäckerei Dorsch ließen ihren Anschluss auf Mobiltelefone umstellen, andere wie die Arztpraxis Trümner blieben unerreichbar.

Die Störung sei am Montag um 16.24 Uhr aufgetreten, erklärte Gojko Martinovic von der Göttinger Telefongesellschaft Götel. Nicht betroffen seien Kunden mit Glasfaseranschluss gewesen. Dafür, dass ein Bautrupp an der Kreuzung B3/Otto-Brenner-Straße die Störung durch Bohrarbeiten verursacht haben könnte, gab es am Dienstag keine Bestätigung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Matthias Heinzel

Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016