Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
War es Brandstiftung?

Großbrand im Kompostwerk War es Brandstiftung?

Nach dem Großbrand am Sonntag, 28. August, auf dem Gelände des Kompostwerkes sucht die Polizei Göttingen jetzt Zeugen um die Brandursache herauszufinden. „Dabei geht es uns um Angaben zum frühen Brandverlauf oder zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen in der Nähe des Kompostwerkes“, teilt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz mit.

Voriger Artikel
„Das Hochzeitsessen war Hühnerfrikassee“
Nächster Artikel
Gründergeist, solide Finanzen und Bürgerrechte

Brand des Kompostwerkes in Göttingen: Polizei schließt Brandstiftung nicht mehr aus.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Auch Bild- oder Videomaterial von Augenzeugen interessiere die Ermittler. Die Polizei schließt laut Kaatz inzwischen auch Brandstiftung nicht mehr aus. Allerdings stehe die Begutachtung der komplett zerstörten Annahmehalle noch aus. Das Gebäude ist einsturzgefährdet und konnte deshalb bislang noch nicht betreten werden. Der Brand, der am Sonntag gegen 15.15 Uhr gemeldet wurde, dauert bis zum Dienstagmittag an. Gegen 14.30 Uhr dann konnte „Feuer aus“ gemeldete werden, so die Göttinger Feuerwehr. Bei dem Feuer entstand ein Schaden in Millionenhöhe, das Kompostwerk und die Deponie sind vorübergehend geschlossen.

Hinweise an die Polizei Göttingen unter Telefon 0551/491-2115.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach Brand im Kompostwerk
Die ausgebrannte Annahmehalle des Kompostwerks.

Das Feuer auf dem Gelände des Kompostwerkes ist immer noch nicht vollständig gelöscht. Das sagte Feuerwehrsprecher Frank Gloth am Dienstag Vormittag. Noch immer seien Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehr vor Ort, um den glimmenden Strauchschnitt zu löschen.

mehr
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"