Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Grüne Gesprächsrunde mit Landwirtschaftsminister im Bürgersaal Northeim

Gegen Geiz-ist-geil-Mentalität Grüne Gesprächsrunde mit Landwirtschaftsminister im Bürgersaal Northeim

31 Stationen in 18 Orten haben Abgeordnete der grünen Landtagsfraktion mit dem Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) besucht. Auch in Northeim haben sie Station gemacht. Bei einem Abendempfang im Bürgersaal sind sie am Donnerstag mit rund 50 Bürgern ins Gespräch gekommen.

Voriger Artikel
1025 Jahre Adelebsen und Lödingsen: Ausstellung zu den Feiern 1990
Nächster Artikel
„Cocktails, Kongo, Kakerlaken“

Landwirtschaftsminister Christian Meyer in Northeim.

Quelle: Pförtner

Northeim. Meyer zitierte die grünen Erfolge nach einem Jahr rot-grüner Landesregierung, etwa die Abschaffung der Studiengebühren. Und gerade an diesem Tag der Tour hatte die Landesregierung ihre Auswahl der neuen  Leader-Regionen publik gemacht. Jeweils 2,8 Millionen Euro bekommen die Landkreise Göttingen und Northeim als Göttinger Land und Harzweserland. Die dabei angestrebte Vernetzung war das Stichwort für Meyer, um die Runde zu öffnen.

Vom Weißen Ring bis zur Landwirtschaft reichte die Themenpalette. Die Landwirte verträten die einzige Berufsform, die „über 1000 Generationen hinweg“ das Land nachhaltig bewirtschafte, meinte Herbert Elsner, Nebenerwerbslandwirt mit Ackerbau aus Sudheim. Wie Meyer sprach er gegen Massentierhaltung und die Geiz-ist-geil-Mentalität der Verbraucher. Dabei seien die Menschen bereit, für ihre Lebensmittel mehr zu bezahlen, wenn die Tiere dafür artgerecht gehalten würden, belegte Meyer am Beispiel Eier. Der Landwirtschaftsminister plädierte dafür, Landwirtschaft und Gesellschaft wieder näher  zueinander zu bringen.

Teilnehmer kritisierten, dass Northeims Bürgermeister Hans-Erich Tannhäuser (parteilos) fehlte und die Anwesenheit des Ministers nicht nutzte, um Wünsche für Northeim weiterzutragen. Ihren Weg aus Meyers Geburtsort Holzminden hat die dortige Kreisvorsitzende Annette Kusak mit ihrem Mann und den Eltern des Landtagsabgeordneten Helge Limburg gemacht. Für die verschiedenen Themenbereiche nahmen die Landtagsabgeordneten Julia Willie Hamburg, Miriam Staudte, Belit Onay und Ottmar von Holtz an der Runde teil.

Von Ute Lawrenz   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung