Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Grüne Ratsfraktion mahnt Verwaltung zur Eile

Radweg zwischen Landgericht und Campus Grüne Ratsfraktion mahnt Verwaltung zur Eile

Die grüne Ratsfraktion mahnt die Verwaltung zur Eile. Der Ausbau des Radwegs zwischen dem Landgericht und dem Campus solle „endlich“ auf den Weg gebracht werden. „Die Haushaltsmittel sind längst freigegeben und wir halten es nicht für verantwortbar, diese Baumaßnahme noch länger hinauszuzögern“, erklärt Uli Holefleisch, Mitglied im Bauausschuss der Stadt.

Voriger Artikel
Illegales Chemielager: Anklage nach Brand
Nächster Artikel
Stumpfebiel ab 2. September frei
Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. Vor allem an der Einmündung zum Maschmühlenweg hält er eine Verbreiterung des Radwegs aus Sicherheitsgründen für „zwingend erforderlich“. Holefleisch: „Wir benötigen diesen Radweg auch als wichtiges Teilstück im Universitätsnetz der Stadt.“

In einer Pressemitteilung erinnert er daran, dass Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) bei Einbringung des Haushalts 2012 vorgeschlagen habe, einen Teil der Mittel zum Radwegebau für den Umbau dieses Teilstücks zu verwenden, um „endlich eine vollständige, sichere und verträgliche Fahrradverbindung“ zwischen Bahnhof und Campus anzubieten, so Holefleisch.

An der Einmündung habe es immer wieder gefährliche Situationen und 2010 einen schweren Unfall gegeben. Seitdem sei der Radweg in Richtung Campus gesperrt, das Verbot werde aber ignoriert. Die Einmündung sei ein „hot spot“ der Unfallschwerpunkte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region