Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Grüne wählen Trittin zum Direktkandidaten

34 von 35 Mitgliederstimmen Grüne wählen Trittin zum Direktkandidaten

Der Bundestagsabgeordnete und Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Jürgen Trittin, kandidiert 2013 wieder in Göttingen. Auf der Wahlversammlung von Bündnis 90/Die Grünen wurde Trittin am Mittwochabend mit 34 von 35 abgegebenen Stimmen erneut zum Direktkandidaten für den Wahlkreis 53 Göttingen gewählt.

Voriger Artikel
Rund drei Jahre mehr für Kanalsanierung
Nächster Artikel
Lutz Knopek ohne Gegenkandidaten

Wieder Direktkandidat in Göttingen: Jürgen Trittin.

Quelle: Pförtner

Göttingen. In seiner Bewerbungsrede machte er deutlich, wie wichtig Gerechtigkeit in der Finanz- und Wirtschaftspolitik sei. Nötig seien Mindestlöhne statt prekärer Arbeitsverhältnisse und eine Vermögensabgabe zum Abbau der Staatsschulden. Trittin warnte davor, die Energiewende durch die Deckelung erneuerbarer Energien auszubremsen. Dies sei Ziel von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) und auch der CDU in Göttingen: „Eine erfolgreiche Energiewende wird es nur mit uns Grünen geben.“

Der 58-Jährige mit Ambitionen als Finanzminister will auch einer von zwei Spitzenkandidaten der Grünen zur Bundestagswahl werden. Das erste Urwahlforum findet am Freitag, 21. September, ab 18.30 in der Apostelhalle am Pelikanplatz in Hannover statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017