Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Grundsteinlegung für Schützenhaus in Gladebeck

Verein plant Bau mit Zuschüssen und Eigenleistung Grundsteinlegung für Schützenhaus in Gladebeck

Ein neues Schützenhaus wird in Gladebeck gebaut. Am Dienstag, 5. Mai, um 16 Uhr ist die Grundsteinlegung.

Voriger Artikel
Großer Beifall beim Göttinger Theaterfestival
Nächster Artikel
Wachwechsel bei Verkehrswacht in Hardegsen

Die Gladebecker Schützen fassen mit an.

Quelle: enz

Gladebeck. Ein Kran steht bereits am Sport- und Schützenhaus. Damit rückten die Planungen ihrem Ziel ein Stück näher, sagt Henning Schaper, Vorsitzender des Schützenvereins Gladebeck: Für bessere Trainingsmöglichkeiten haben die Sportschützen in Gladebeck begonnen, ihr neues Schützenhaus zu bauen.

Auf einer Grundfläche von rund 260 Quadratmetern soll eine Schieß- und Mehrzweckhalle entstehen. Neben den Schießanlagen sind ein Aufenthaltsraum mit Küchenzeile, eine Toilettenanlage mit Behindertentoilette sowie eine geräumige Abstellkammer und ein Hausanschlussraum vorgesehen.

Die Investition ist mit rund 165000 Euro angesetzt. Etwa 100000 Euro kann der Verein über Zuschüsse finanzieren. 10000 Euro gibt die Stadt Hardegsen dazu, 30000 Euro kommen von der Sport- und Sozialstiftung des Landkreises Northeim, 57000 Euro hat der Landessportbund zugesagt. Den Auftrag zum Rohbau einschließlich der Dacharbeiten hat der Verein vergeben. Eigenleistungen sind überwiegend beim Innenausbau eingeplant. Im Juni will der Verein beginnen, die Mitgliederumlage einzuziehen. Bei der Jahreshauptversammlung wurde das beschlossen. In sechs Raten verteilt über drei Jahre beteiligen sich die Schützen an den Kosten.

Die Grundsteinlegung wird mit offiziellen Gästen sowie allen interessierten Gladebeckern gewürdigt. Um die Baukasse aufzufüllen, sind verschiedene Aktionen geplant. Unter anderem soll am Freitag, 17. Juli, eine Ein-Euro-Summer-Night-Disco-Party im Rohbau des neuen Vereinsgebäudes steigen.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana