Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gruppe beraubt und verletzt Glassammler

Attacke in Göttingen Gruppe beraubt und verletzt Glassammler

Ein 53 Jahre alter Glasflaschen-Sammler ist in der Nacht zu Sonnabend gegen 2.15 Uhr am Robert-Gernhard-Platz von einer Gruppe junger Männer überfallen, beraubt und verletzt worden.

Voriger Artikel
Schaufenster für Stadtmuseum Göttingen
Nächster Artikel
Räuber entreißen Frau in Göttingen Handtasche
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Dem Mann wurde die Umhängetasche geraubt. Er erlitt Verletzungen am Kopf und an der Hand und musste per Rettungswagen ins Universitäts-Klinikum gebracht werden.

Die Tat ereignete sich auf dem Platz im Bereich des Leinegraben-Ufers. Dort sei er von mehreren jungen Männern zunächst geschubst worden, gab das Opfer zu Protokoll. Man habe außerdem versucht, ihm ein Bein zu stellen, teilt die Polizei mit. Schließlich sei der 53-Jährige zu Boden gefallen, wo die Unbekannten auf den Wehrlosen weiter eingetreten hätten. Einer der Täter soll zudem mit einer leeren Glasflasche auf seinen Kopf geschlagen haben. Die Räuber flüchteten schließlich mit der Umhängetasche des Opfers, in der sich Handy, Brille, Lebensmittel und ein Schlüsselbund befanden, in Richtung Waageplatz. Eine genaue Personenbeschreibung liegt der Polizei nicht vor. Bei den Täters soll es sich jedoch um auffällig kleine Personen mit einer Körpergröße von nur 1,60 Metern gehandelt haben, die in einer dem Opfer fremden Sprache miteinander kommuniziert hätten. Ob es sich um Jugendliche handelte, konnte der Überfallene nicht sagen. Die Polizei erbittet jetzt sachdienliche Hinweise unter Telefonnummer 0551/4912115.      

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016