Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Güntersen feiert die Einheit

Gedenktafel und Eröffnung Güntersen feiert die Einheit

Mit einem großen Programm feiert Güntersen am Tag der Deutschen Einheit, Freitag, 3. Oktober, die Wiedervereinigung. Zunächst wird um 11 Uhr an der Einheits-Eiche an der Ecke Eberhäuser Weg / Hauptstraße eine Tafel zum Gedenken an das Ereignis vor 25 Jahren angebracht.

Voriger Artikel
In Klein Wiershausen wird nach 15 Jahren Forderung ab 2016 gebaut
Nächster Artikel
Dransfeld lässt Dienstleistung von Stadt Göttingen erbringen

Restauriert: Spritzenhaus.

Quelle: Hinzmann

Güntersen. Das ist aber nur der Auftakt für ein umfangreiches Programm, bei dem mehrere Umgestaltungen im Dorf offiziell in Betrieb genommen werden. Das gilt zum Beispiel für den Platz vor der Volksbank, der neu gestaltet wurde. Dort wurde ein Platz gepflastert. Außerdem wurde der Gedenkstein für die Vereinigten Sängerchöre an einen neuen Platz versetzt.

Eröffnet wird das sanierte historische Spritzenhaus. Es musste instandgesetzt werden, nachdem bei Reparaturarbeiten erhebliche Schäden festgestellt worden waren. Weil an der Rückseite des Gebäudes das Gelände des angrenzenden Grundstücks aufgeschüttet worden war, war Feuchtigkeit in das Gebäude eingedrungen und das Fachwerk zum Teil verfault.

Nun ist das mehr als 80 Jahre alte Gebäude saniert. Die Kosten liegen allerdings laut Ortsbürgermeister Norbert Hasselmann (Grüne) bei 24 000 und nicht wie geplant bei 18 000 Euro. Neben Mitteln aus dem Leader-Topf des Landkreises sollten sich der Gemeinderat, der Ortsrat und die Vereine an den Kosten beteiligen. Wie die Mehrkosten getragen werden sollen, ist laut Hasselmann noch nicht klar.

Zur Eröffnung des Spritzenhauses ist eine Film-Dokumentation zur Grenzöffnung zu sehen. An der Brennereistraße gibt es Erbsensuppe und Getränke. Um 12 Uhr hält Hasselmann an der Volksbank eine Rede zur Lage in Güntersen. Veranstalter der Feier sind Ortsrat, Ortsheimatpflege, Forstgenossenschaft, Vereinigte Sängerchöre und die Volksbank Adelebsen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Teilung, Aufbruch und Solidarität
Eröffnen die Ausstellung: Nolte, Glahn, Pelke und Modder.

Es war der Anfang vom Ende: Außenminister Hans-Dietrich Genscher verkündete vom Balkon der westdeutschen Botschaft in Prag die Ausreisegenehmigung für Tausende DDR-Flüchtlinge.

mehr
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016