Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Haltestelle Backhausstraße in Göttingen wird behindertengerecht umgebaut

Umbau Haltestelle Backhausstraße in Göttingen wird behindertengerecht umgebaut

Die Bushaltestelle „Backhausstraße auswärts“ wird ab Montag, 15. Juni, behindertengerecht umgebaut. Das teilt die Göttinger Stadtverwaltung mit.

Voriger Artikel
Zigaretten bei Einbruch in Mündener Tankstelle gestohlen
Nächster Artikel
Kassel: Noch viele offene Fragen im Fall Monika S.
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Installiert werden demnach ein neues Sonderbord für barrierefreie Haltestellen und Blindenleitplatten. Die Bauzeit beträgt rund zwei Wochen. Damit die Arbeiten ausgeführt werden können, sei es erforderlich, den Fußweg und die Fahrbahn der Backhausstraße zeitweise einseitig im Haltestellenbereich zu sperren, so die Verwaltung. Im Anschluss daran werde die Haltestellen Friedrich-Ebert-Straße innerhalb von etwa 14 Tagen ebenfalls behindertengerecht umgestaltet. Auch dort werden während der Bauarbeiten Fahrbahn und Fußweg gesperrt. Die Kosten pro Haltestellenumbau belaufen sich nach Angaben der Verwaltung auf rund 15000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen