Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Haltestellen in Göttingen werden umgebaut

"Große Breite" Haltestellen in Göttingen werden umgebaut

Unmittelbar im Anschluss an die Arbeiten an den Haltestellen „Eichweg“ werden ab Dienstag, 3. Mai, auch an der Straße „Große Breite“ die gleichnamigen Bushaltestellen behindertengerecht umgebaut. Das teilt die Göttinger Stadtverwaltung mit.

Voriger Artikel
Mann bei Wohnungsbrand in Grone verletzt
Nächster Artikel
Überschwemmungen auf Hampenwiesen sind Thema
Quelle: Vetter (Symbolbild)

Göttingen. Die Haltestellen werden demnach "mit Sonderborden und Blindenleitplatten" ausgestattet. Zuerst wird auf der Nordseite gearbeitet, anschließend auf der Südseite.

Dabei kommt es zu Verkehrsbehinderungen, wie die Verwaltung weiter mitteilt. Ein Fahrstreifen und ein Fuß- und Radweg müssen zeitweise gesperrt werden. Die Bauzeit beträgt rund 14 Tage je Haltestelle.

Es werden Ersatzhaltestellen in kurzer Entfernung eingerichtet. Die Parkplätze und die Taxistände auf der Südseite der „Großen Breite“ müssen während der Bauzeit ebenfalls gesperrt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"