Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Handtaschenräuber schlagen in Grone und Geismar zu

Zwei Frauen verletzt Handtaschenräuber schlagen in Grone und Geismar zu

Unbekannte haben am Dienstagabend in Grone und Geismar zwei Fußgängerinnen überfallen. In beiden Fällen wurden die Opfer verletzt. Einer Frau entrissen die Täter die Handtasche, die andere Frau konnte ihre Tasche verteidigen, wie die Polizei mitteilte.

Voriger Artikel
Gefahr durch abbrechende Äste und umstürzende Bäume
Nächster Artikel
GöSF plant großen Skate-Park in Göttingen

Grone/Geismar. Demnach hatte sich gegen 20.50 Uhr ein Passant bei der Polizei gemeldet und angegeben, dass eine Frau im Siekweg in Grone überfallen worden sei. Die Geschädigte gab den Beamten gegenüber an, dass sie auf dem Gehweg in Richtung Altdorf Grone unterwegs gewesen sei. In Höhe des Sportplatzes hätten sie plötzlich zwei Personen attackiert und ihr vermutlich Reizgas in die Augen gesprüht. Dann habe jemand an ihrer Handtasche gezerrt, und sie sei zu Boden gestürzt. Dabei verletzte sich die Frau. Ihre Tasche hielt die 64-Jährige jedoch fest, so dass die Täter ohne Beute flüchteten. Vorsorglich wurde die Frau mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Um 22.10 Uhr wurde der Polizei dann ein Überfall auf eine Frau im Pastor-Sander-Bogen in Geismar gemeldet. Den Beamten schilderte das 51-jährige Opfer, dass sie plötzlich ein Mann angesprochen und aufgefordert habe, ihm ihre Handtasche zu geben. Als sie dies verweigerte, zerrte der Mann am Riemen der Tasche, wodurch die Frau zu Boden stürzte und sich verletzte. Der Räuber brachte die Tasche in seine Gewalt und floh. Auch die 51-Jährige wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Später fanden Zeugen die geraubte Handtasche in der Benzstraße, es fehlten jedoch rund 250 Euro Bargeld und ein Handy. Der Täter war nach Angaben der Polizei etwa 30 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß und sprach mit ausländischem Akzent. Er war dunkel gekleidet, trug eine dunkle Mütze und einen dunklen Schal mit weißen Applikationen, den er sich vor das Gesicht gezogen hatte. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0551/4912215.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis