Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Hann. Münden zeigt Flagge für Tibet

Aktionstag Hann. Münden zeigt Flagge für Tibet

Am Montag hisst Hann. Münden öffentlich am Rathaus die tibetische Flagge und beteiligt sich an der bundesweiten Kampagne „Flagge zeigen für Tibet!“ der Tibet Initiative Deutschland e.V.

Voriger Artikel
Frau kann sich nach Unfall in Northeim aus brennendem Auto retten
Nächster Artikel
Göttinger Ex-Polizeisprecherin erhält Strafbefehl nach Alkoholfahrt

Hann. Münden zeigt Flagge für Tibet.

Quelle: EF

Hann. Münden. Die Stadt setzt damit anlässlich des 55. Jahrestages des tibetischen Volksaufstandes von 1959 ein Zeichen der Solidarität mit dem tibetischen Volk.

Hann. Münden beteiligt sich seit 1999, dem 40. Jahrestag des Tibetischen Nationalaufstandes, an der Solidaritätsaktion. Seit 15 Jahren zeigt die Stadt immer am 10. März für Tibet „Flagge“ als Zeichen des Protests gegen die Unterdrückung Tibets durch die Volksrepublik China, heißt es in einer aktuellen Mitteilung der Stadt.

„Als Bürgermeister der Stadt Hann. Münden trete ich für Demokratie und Freiheit ein. In Tibet werden Menschenrechte nach wie vor massiv verletzt. Wir wollen auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam machen, indem wir uns an der Kampagne „Flagge zeigen für Tibet!“ beteiligen“, sagt Bürgermeister Klaus Burhenne.

In Tibet selbst ist das Zeigen der tibetischen Nationalflagge unter Androhung von Gefängnisstrafen verboten.

eb

Hintergrund zum Aktionstag 10. März

Tibet ist seit 1949/50 von China besetzt. Am 10. März 1959 erhob sich das tibetische Volk gegen die chinesische Besatzungsmacht.

Tausende Tibeter versammelten sich in Lhasa, um den Dalai Lama vor der chinesischen Gefangennahme zu schützen.

Der Dalai Lama musste ins Exil fliehen, und der Aufstand wurde von der Volksbefreiungsarmee blutig niedergeschlagen.

Mindestens 87.000 Tibeter kamen dabei ums Leben. Als Folge der anhaltenden Unterdrückung in Tibet leben heute 150.000 der sechs Millionen Tibeter im Exil.

 
Weitere Informationen zur Kampagne der Tibet Initiative Deutschland e.V. unter www.tibet-flagge.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Solidarität
Am Mündener Rathaus: Tibet-Flagge.

Am Montag, 10. März, wird an einigen Orten in der Region wieder am Rathaus die tibetische Flagge gehisst. Die Samtgemeinde Radolfshausen wie die Städte Göttingen, Hann. Münden und Hardegsen beteiligen sich damit an der bundesweiten Kampagne „Flagge zeigen für Tibet!“.

mehr
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017