Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hardegser Ratsmitglieder treffen sich zu Arbeitseinsatz im Wildpark

Politischer Einsatz mit Kuhfuß und Besen Hardegser Ratsmitglieder treffen sich zu Arbeitseinsatz im Wildpark

Für das Fest zum 50. Geburtstag des Wildparks haben Hardegser Ratsmitglieder sich dort zu einem Arbeitseinsatz getroffen. Pflege- und Abbrucharbeiten standen auf dem Programm. Ein Dutzend Ratsmitglieder fasste mit an.

Voriger Artikel
Neue Sichten auf Göttingen bei Kanu-Tour des Stadtsportbundes
Nächster Artikel
Grüne Jugend sät Hanf in Göttingen

Für das Fest zum 50. Geburtstag des Wildparks haben Hardegser Ratsmitglieder sich dort zu einem Arbeitseinsatz getroffen.

Quelle: Heller

Hardegsen. Ein Holzzaun sichert nun den kleinen Teich. Damit sich die Tiere von der Streichelwiese nicht ins Teichwasser wagen, wird es schon lange von Elektrodraht umspannt.

Immer wieder griffen Kinder in die Drähte. Davor soll sie das neue Holzgeländer schützen.

Mit einem Kuhfuß zog Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser (parteilos) die Krampen aus dem Holz der alten Vogelvoliere. Hardegsens Kämmerer Manfred Schöfer und die Ratsherren Horst Fedry (SPD) und Henning Ropeter (CDU) halfen mit, das Drahtgitter abzutrennen. Nach dem Komplettabriss der alten Voliere ist dort ein neues „Haus“ vorgesehen: Erdmännchen sollen im Wildpark einziehen.

Für das Fest zum 50. Geburtstag des Wildparks haben Hardegser Ratsmitglieder sich dort zu einem Arbeitseinsatz getroffen. © Heller

Zur Bildergalerie

Die lange Treppe zu Wildschweinen und Volieren machten Karin Fuhrberg (Grüne) und Rainer Lutter (Hardegsen 21) sauber: Ranken oder Moos hatten dort bald keine Chance mehr. Irmgard Wolk (Grüne) und Eckhard Hübner (SPD) nahmen sich des Wegs an der Straße an. Mit Schaufeln und Besen befreiten sie die Kantensteine vom sprießenden Unkraut.

„Ich bin über diese Aktion sehr froh“, sagte Wildparkhüter Wolfgang Schlemme, der krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte. Vor acht Jahren hätten die Ratsmitglieder schon einmal solche Arbeiten im Tierpark geleistet. Wegen des Jubiläums trafen sie sich diesmal und regten an, einen solchen Arbeitseinsatz jedes Jahr einzuplanen. In diesem Jahr drängte der Termin: Das 50 Jubiläum des Wildparks wird am Sonntag, 19. Juni, mit einem Fest für Groß und Klein gefeiert.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen