Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Harte Nüsse für Salomon

Kommentar Harte Nüsse für Salomon

Für seine nächste Sitzung sollte der Bauausschuss vorsorglich schon mal ein ordentliches Abendessen und Feldbetten bestellen.

Alleine zwei Punkte in der gerade einmal fünf Seiten starken Vorlage zum Alten Rathaus haben so viel Zündstoff und sind so schwer zu entscheiden, dass für jeden einzelnen nicht einmal ein langer Diskussionsabend reicht. Punkt Eins: Behindertengerechte Zugänge kontra Denkmalschutz, Gesetz gegen Gesetz und beides durchaus berechtigt. Wer will das entscheiden, ohne politisch Federn zu lassen. Hier wird eine salomonische Lösung gesucht – irgendwo zwischen Treppenlift und Glas als aufwertendes Denkmal-Element .

Punkt Zwei: Tourismusförderung. Der Laden neben dem Gänseliesel scheint ideal zu sein und ein Auszug des Büros würde viele Probleme im Rathaus lösen. So eine Chance wird es nie wieder geben, wenn sie jetzt ungenutzt verstreicht. Und bei einem Bruttoumsatz von 320 Millionen Euro im Jahr allein im Göttinger Tourismus lohnt sich jeder Einsatz in diese Richtung. Aber: Die Stadt ist fast pleite. Also sparen, oder unter Schmerzen den Tourismus als Einnahmequelle fördern? Hier wird selbst Salomon versagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nur ein kurzer Lift

Göttingen. Tourismusbüro, Empfänge, Ausstellungen, Konzerte, Hochzeiten – im Alten Rathaus Göttingen herrscht ständig Betrieb.

mehr