Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hausbewohner bei Kellerbrand in Hann. Münden verletzt

Viel Rauch, kaum Flammen Hausbewohner bei Kellerbrand in Hann. Münden verletzt

Bei einem Kellerbrand am Freitagmorgen in einem Mehrfamilienhaus in der Stichstraße Am Sportplatz sind mehrere Bewohner durch Rauchgas mutmaßlich leicht verletzt worden.

Voriger Artikel
Vermisster Daniel S. aus Reiffenhausen vermutlich ermordet
Nächster Artikel
Verpuffung bei Göttinger Blutspendedienst
Quelle: Burkhardt

Hann. Münden. Gegen 6.55 Uhr war der Brand gemeldet worden. In einem Kellereck hatte es gebrannt. Als die Mündener Feuerwehr eintraf, gab es zwar nur noch wenige Flammen, das Haus war aber vollkommen verqualmt. Der Brand wurde schnell gelöscht. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest, beschränkt sich aber wohl auf die Renovierung des Kellerraumes und Ersatz für zwei zerstörte Kellerfenster. Die Brandursache ist bisher noch unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Foto: Burkhardt

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016