Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hausmüll ohne Gift

Landkreis organisiert umfassende Schadstoffsammlung Hausmüll ohne Gift

Unter dem Motto „Kein Gift in den Hausmüll“ nimmt der Landkreis Göttingen ab April umweltgefährdende Abfälle aus Privathaushalten entgegen.

Voriger Artikel
Wie schlechte Laune verschwindet
Nächster Artikel
Mehr Platz für City-Sortiment im Möbelmarkt
Quelle: Ditfurth

Göttingen. Auch kleine Elektro- und Elektronikgeräte können abgegeben werden. Mitgenommen werden Batterien, Beizmittel, Chemikalien, Energiesparlampen, Farben, die nicht mit Wasser verdünnbar sind, Feuerlöscher, Fotochemikalien, Haushaltsreiniger, Holzschutzmittel, Kleberreste, Kleinkondensatoren, flüssige Lacke, Laugen, Leuchtstoffröhren, Lösungsmittel, Öllappen, leere Ölkanister, Pflanzenschutzmittel, Säuren, Spraydosen ohne Grünen Punkt und Thermometer mit Quecksilberfüllung. Nicht mitgenommen werden alle wasserlöslichen Farben (Binderfarbe, Abtönfarbe, Fassadenfarbe und Innenwandfarbe).

Auch Frittierfett, Glühbirnen, Gipsreste, Zementreste und Kosmetika können in den Restabfallbehälter gegeben werden, teilt die Kreisverwaltung weiter mit. Altmedikamente müssen bei den Apotheken im Landkreis Göttingen abgegeben werden, Motorenöl beim Fachhandel. Autobatterien werden bei der Schadstoffsammlung ebensowenig mitgenommen wie große Elektro- und Elektronikgeräte. Dazu zählen Geräte mit einer Kantenlänge von mehr als 25 Zentimetern. Pro Einzelanlieferung werden maximal 100 Kilogramm gefährliche Abfälle und maximal fünf kleine Elektro- und Elektronikgeräte angenommen.

Das Gesamtgewicht oder Gesamtvolumen eines Behälters darf 20 Kilo oder 20 Liter nicht überschreiten. Flüssige, pulvrige und krümelige Abfälle müssen in geschlossenen Behältern abgegeben werden.

Die Termine:

11. April: Uschlag, Parkstreifen Niestetalstraße, 16.30-18 Uhr 

11. April: Landwehrhagen, Sportplatz, 18.30-20 Uhr 

12. April: Friedland,P&R-Anlage Grimmesgarten, 16.30-18 Uhr 

12. April: Groß Schneen, Sportplatz, 18.30-20 Uhr

13. April: Rhumspringe, Schützenplatz, 16.30-18 Uhr

13. April: Gieboldehausen, Schulzentrum, 18.30-20 Uhr 

14. April: Hedemünden, Parkplatz Faber, Kirchweg, 16.30-18 Uhr 

14. April: Hann. Münden, Parkplatz Tanzwerder, 18.30-20 Uhr 

15. April: Lenglern, Parkplatz Schule, Brandenburger Straße, 16.30-18 Uhr 

15. April: Bovenden, Festplatz, 18.30-20 Uhr 

18. April: Barterode, Dorfgemeinschaftshaus, 16.30-18 Uhr 

18. April: Adelebsen, Rathaus, 18.30-20 Uhr 

19. April: Rittmarshausen, Raiffeisenbank, 16.30-18 Uhr 

19. April: Diemarden, Sporthalle, 18.30-20 Uhr 

20. April: Nesselröden, Schützenplatz, 16.30-18 Uhr 

20. April: Duderstadt, Eichsfeldhalle, 18.30-20 Uhr 

21. April: Seulingen, Sportplatz, 16.30-18 Uhr 

21. April: Ebergötzen, Festplatz, 18.30-20 Uhr 

22. April: Obernjesa, Volksbank, 16.30-18 Uhr 

22. April: Rosdorf, Rewe-Parkplatz, 18.30-20 Uhr 

25. April: Scheden, Feuerwehrhaus, 16.30-18 Uhr 

25. April: Dransfeld, Parkplatz Erlebnisbad, 18.30-20 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen