Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Heißer Schornstein setzt Holzfassade in Brand

Kamin löst Feuer an Bovender Haus aus Heißer Schornstein setzt Holzfassade in Brand

Schaden in Höhe von rund 25000 Euro ist am Sonnabend, 15. Januar, bei einem Hausbrand an der Straße Vor dem Tore entstanden. Das Feuer brach gegen 14.30 Uhr aus, die Feuerwehren waren bis gegen 16 Uhr mit Löscharbeiten beschäftigt.

Voriger Artikel
Ein Göttinger kocht gegen fünf Österreicher
Nächster Artikel
Brandsatz verfehlt Polizeigebäude

Der Schornstein hat den Brand ausgelöst: Die Einsatzkräfte setzen eine Kettensäge ein.

Quelle: Vetter

An der Rückseite des Fachwerkhauses läuft ein großer Schornstein entlang. Die holzverkleidete Fassade qualmt, Feuerwehrleute aus Bovenden. Lenglern und Göttingen sind damit beschäftigt, die Holzbretter zu entfernen, das Feuer zu löschen, Schläuche zu verlegen. Der Hof ist voll Löschwasser, Feuerwehrleute mit Atemschutz dringen in das Gebäude ein. Ein Motorrad konnte noch rechtzeitig von einem Nachbarn in Sicherheit gebracht werden. Von der Familie, die in dem Haus wohnt, war nur die Tochter zu Hause. Sie alarmierte die Feuerwehr und brachte sich in Sicherheit. Laut Polizei hatte der Vater zuvor einen Kamin ordentlich angeheizt. Durch das Feuer wurde der Schornstein so erhitzt, dass die Fassade Feuer fing.

Um alle Glutnester zu finden, setzte die Feuerwehr auch eine Wärmebildkamera ein, so Marcel Lahrsow von der Bovender Feuerwehr. Auch das Holz der Fassade musste entfernt werden. Die Einsatzkräfte gingen mit einer Kettensäge vor.

Von Britta Bielefeld

Update : Kommentare, die sich nicht auf den Fassadenbrand beziehen, wurden entfernt, fh.

Voriger Artikel
Nächster Artikel