Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerlöscher in VW entleert

Heranwachsende randalieren in der Weststadt Feuerlöscher in VW entleert

Zwei betrunkene Heranwachsende haben in der Nacht zum Mittwoch in einem in der Straße Söhlwiese in der Weststadt abgestellten VW Passat Kombi einen Feuerlöscher entleert. Sie wurden nur wenige Minuten nach der Tat im Asternweg festgenommen.

Voriger Artikel
Anstecknadel als Erinnerung
Nächster Artikel
Volles Programm mit Umzug und Frühstück

Göttingen. Die beiden jungen Männer sind nach derzeitigem Stand der Ermittlungen dringend verdächtig, den Firmenwagen aufgebrochen und den gesamten Innenraum mit einem im Wagen gefundenen Feuerlöscher komplett verschmutzt zu haben, erklärt die Göttinger Polizei. Bei der Untersuchung des Wagens stellten die Beamten weitere mutwillige Beschädigungen, unter anderem an den Bedienelementen, fest. Der entstandene Gesamtschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa 5000 Euro.

Ein Anwohner der Söhlwiese war gegen 2 Uhr durch eine Alarmanlage und Hupgeräusche auf das Geschehen aufmerksam geworden und auf die Straße gegangen, um nachzusehen. Hier traf er auf zwei junge Männer, die ihn unvermittelt mit einem Abschlepphaken bewarfen, als er sie ansprach. Der Zeuge konnte dem Zughaken noch rechtzeitig ausweichen und blieb deshalb unverletzt.

Anhand der von ihm abgegebenen Personenbeschreibungen leitete die Polizei sofort eine Fahndung nach den Flüchtigen ein. Bereits wenig später konnte eine Funkstreife die mutmaßlichen Sachbeschädiger im nahegelegenen Asternweg ergreifen. Dort hatten sich die beiden 18-Jährigen hinter einer Hecke versteckt.

Die beiden unter Alkoholeinfluss stehenden Heranwachsenden wurden vorläufig festgenommen. Beide sind bereits polizeilich bekannt. Sie bestritten jedoch das Verwüsten des Firmenwagens. Beidre wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 14. bis 20. Oktober 2017