Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Ortsrat will gegen Hundekot vorgehen

Herberhausen Ortsrat will gegen Hundekot vorgehen

Wie kann man der zunehmenden Verschmutzung öffentlicher Wege durch Hundekot begegnen? Diese Frage hat der Ortsrat Herberhausen in seiner jüngsten Sitzung diskutiert. Das Problem sei zwar nicht neu, erklärte Ortsbürgermeisterin Ingrid Möhring (SPD), die Verschmutzungen nähmen aber allmählich überhand.

Voriger Artikel
Lastwagen zu hoch, Fahrer verletzt
Nächster Artikel
Auskunft über Südlink gefordert

Symbolbild

Quelle: dpa

Herberhausen. Der Ortsrat habe darüber beraten, wie die Bürger dafür sensibilisiert werden könnten. Als Konsequenz soll nun ein Rundbrief verschickt werden, in dem alle Hundebesitzer daran erinnert werden, dass das Verschmutzen des öffentlichen Raums durch Hundekot eine Ordnungswidrigkeit ist und mit einem Bußgeld geahndet wird. Außerdem wurde auf der Sitzung beschlossen, dass der Ort einen neuen Mülleimer erhält, damit weniger Abfall auf der Straße landet. Der Vorschlag der Grünen, einen neuen Bolzplatz anzulegen, wurde abgelehnt. mze

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region