Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Herzfehler-Zentrum des Uni-Klinikums Göttingen zertifiziert

Aufgerückt Herzfehler-Zentrum des Uni-Klinikums Göttingen zertifiziert

Das Zentrum für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern an der Universitätsmedizin Göttingen ist den Kreis von 16 überregionalen Zentren aufgerückt, die besonders zertifiziert sind. Die Auszeichnung wird von drei Deutschen Gesellschaften vergeben, die im Bereich der Herz- und Kreislaufforschung tätig sind.

Voriger Artikel
Neuer E-Golf für Polizeidirektion Göttingen
Nächster Artikel
Erste Boote auf dem Göttinger Kiessee

Claudia Dellas

Quelle: EF

Göttingen. Mit der Auszeichnung schließe das Universitätsklinikum Göttingen eine Versorgungslücke in der Mitte Deutschlands, heißt es in einer Mitteilung der Universitätsmedizin. Der Bedarf sei groß: In Deutschland lebten mehr als 120 000 Betroffene, jährlich kämen 5000 Patienten hinzu. Dank des medizinischen Fortschritts erreichten mehr als 85 Prozent der Patienten das Erwachsenenalter. Bisher gebe es jedoch nur wenige Kardiologen mit adäquaten Fachkenntnissen.

In der Universitätsmedizin Göttingen arbeiteten unterschiedliche Spezialisten eng zusammen. Das interdisziplinäre Zentrum sichere den Betroffenen jederzeit eine vollständige Versorgung und Betreuung. Die Spezialisten vor Ort kannten ihre Patienten meist schon von Geburt an und wüssten um deren spezifische Krankheitsbilder. Oft unterschieden sich diese erheblich von den Erkrankungen in der Erwachsenenkardiologie. Folgebehandlungen, Untersuchungen und Operationen werden aus diesem Grund weiterhin in der kinderkardiologischen Poliklinik durchgeführt. „Trotz allen Fortschritts handelt es sich bei den meisten angeborenen Herzfehlern um chronische Erkrankungen. Die Patienten brauchen deshalb eine lebenslange medizinische Betreuung. Ein großer Vorteil unseres Zentrums ist, dass wir die Patienten von der Kindheit bis ins hohe Erwachsenenalter kontinuierlich weiterbehandeln. Das vertraute Umfeld nimmt insbesondere Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Scheu vor den regelmäßigen Kontrolluntersuchungen“, sagt Privat-Dozentin Dr. Claudia Dellas, Oberärztin der Klinik für Pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin. „Göttingen ist die älteste Kinderkardiologie in Deutschland. Seit über 50 Jahren werden Kinder mit angeborenen Herzfehlern im Universitätsklinikum behandelt“, sagt Prof. Dr. Thomas Paul.

Am Klinikum gibt es eine Spezialsprechstunde für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern. Termine können unter Telefon 05 51 / 3 92 25 51 oder 05 51/ 3 92 25 50 vereinbart werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana