Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hillebrecht neuer Ortsbürgermeister in Reinhausen

Klares Votum im Ortsrat Hillebrecht neuer Ortsbürgermeister in Reinhausen

Marc Hillebrecht ist der neue Ortsbürgermeister von Reinhausen. Der Ortsrat hat den 44-Jährigen Sozialdemokraten am Dienstagabend mit den fünf Stimmen der SPD einstimmig gewählt. Die beiden Vertreter der FWG enthielten sich.

Voriger Artikel
Grüne fordern Fußweg statt neuer Brücke
Nächster Artikel
Diakonie gibt 20 000 Euro für afrikanische Flüchtlinge
Quelle: Archiv (Symbolfoto)

Reinhausen. Hillebrechts Vorgänger Manfred Kuhlmann hatte Amt und Mandat abgegeben – er ist jetzt Bürgermeister der Gemeinde Gleichen.

M. Hillebrecht

M. Hillebrecht

Quelle:

Hillebrecht ist nach eigenen Angaben seit 2001 Mitglied der SPD und seit 2006 Mitglied des Ortsrates. Der Diplomingenieur für Elektrotechnik und VWA-Betriebswirt ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Die SPD hatte ihn als stärkste Fraktion für die Wahl des Ortsbürgermeisters vorgeschlagen. Mitglieder und Anhänger der FWG hatten auf eine Nominierung von Ursula Köwing gehofft, weil sie bei der Kommunalwahl 2011 nach Kuhlmann mit 287 das zweitbeste Stimmenergebnis erzielt hatte.

Kuhlmann hatte 748 Stimmen, Hillebrecht 113. Nach der Bürgermeisterwahl lehnte Köwing ihren bisherigen Posten als eine von zwei Stellvertreterinnen nieder. Als neuen Stellvertreter neben Ulrike Benstem wählte der Ortsrat darauf  Henrik Dzeia – beide sind Sozialdemokraten. Hillebrecht will sich im neuen Amt vor allem für den Ausbau der Nahversorgung engagieren, Reinhausen als Grundzentrum sichern und eine „lebendige Dorfgemeinschaft“ fördern – zum Beispiel durch die Wiederbelebung des Bürgertalfestes.

Für Kuhlmann ist Patrick Busse in den Ortsrat nachgerückt. Der 32-jährige ledige  Kfz-Meister ist „noch nicht“ Mitglied der Partei. Er hatte 2011 aber  über die SPD-Liste kandidiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vor 25 Jahren erhielt der Göttinger Wissenschaftler Erwin Neher den Nobelpreis