Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Hinter die Kulissen blicken

Kinder lernen Museum kennen Hinter die Kulissen blicken

Mit dem Klischee des langweiligen und verstaubten Museums aufräumen wollen die Museumspädagogen Jens Matuschek und Hannah Feder. Das wollen sie mit der Veranstaltung „Was macht ein Museum? Von A wie Anschauen bis Z wie Zeigen“ tun.

Voriger Artikel
Harms kritisiert Bericht zum Wohnungsmarkt
Nächster Artikel
Merkel vs. Joker
Quelle: GT

Göttingen. Die Ferienaktion ist für Kinder ab zehn Jahren gedacht. Sie sollen am Sonnabend, 12. August, von den Museumspädagogen einen Einblick in die Arbeit der Ethnologischen Sammlungen bekommen.

Einzigartige Sammlung mit 18.000 Objekten

Info

Noch bis Freitag, 11. August, können Kinder unter der Telefonnummer 01 76 / 61 40 04 44 oder per E-Mail angemeldet werden. Treffpunkt am Veranstaltungstag ist am Haupteingang der Ethnologischen Sammlung der Universität, Theaterplatz 15. Die Teilnahme kostet vier Euro.

„Wir haben eine einzigartige Sammlung mit 18.000 Objekten, die alle gehegt und gepflegt, erforscht und natürlich auch betrachtet werden wollen“, heißt es in einer Mitteilung des Instituts für Ethnologie der Universität Göttingen. Von 14.30 bis 16.30 Uhr zeigen die beiden Museumspädagogen, wie sie die einzigartige Sammlung bewahren und erforschen. Im Anschluss können die Teilnehmer im Schnelldurchlauf eine eigene Mini-Ausstellung auf die Beine stellen, heißt es in der Mitteilung weiter. gb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Landtagswahl: So feiern die Parteien in Göttingen und der Region