Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Nachbarschaftszentrum für Holtenser Berg

Planungstreffen am Dienstag Nachbarschaftszentrum für Holtenser Berg

Auf dem Holtenser Berg eröffnet am 9. Juni ein Nachbarschaftszentrum. Die Leiterin, Annette Rehfus, ruft die Menschen auf, sich am Planungstreffen am Dienstag, 28. März, zu beteiligen. Ein Engagement der Bürger sei wichtig, „denn es ist ihr Nachbarschaftszentrum“, sagt Rehfus.

Voriger Artikel
Im zweiten Anlauf
Nächster Artikel
Kiessee ahoi!

Annette Rehfus

Quelle: r

Holtensen. Die Idee, ein Nachbarschaftszentrum ins Leben zu rufen habe es schon mehrere Jahre gegeben, sagt Rehfus. Auf die Inititative von Bürgern, einigen Mitarbeitern der Stadt, vor allem aber des Nachbarschaftsvereins Holtenser Berg sei das Projekt nun gestartet.

Seit dem 1. März hat Rehfus, die zuvor Mitarbeiterin des Zeitzeugenprojektes der freien Altenarbeit war, die Leitung des neuen Zentrums inne, dessen Büro bereits jetzt täglich von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 16 bis 18 Uhr geöffnet hat. Ab dem 19. April soll zudem montags, mittwochs und freitags ein Mittagstisch angeboten werden.

Ihre 30-Stunden-Stelle sei nach eigenen Aussagen eigentlich zu wenig für das Arbeitspensum. „Ich könnte mich teilen“, flachst Rehfus. Unterstützung bekomme sie derzeit von einer Praktikantin, künftig sollen viele ehrenamtliche Helfer - vor allem Anwohner - beim Nachbarschaftszentrum mitwirken. Eine erste Gelegenheit dazu bietet sich am Dienstag, 28. März.

Um 19 Uhr organisiert die Leiterin ein erstes Planungstreffen an der Londonstraße 11a in Holtensen. Künftig soll die neue Einrichtung den Bürgern die Möglichkeit bieten, sich etwa zur Sozialhilfe beraten zu lassen oder bei Veranstaltungen unterschiedlicher Art in Kontakt mit Menschen zu treten. Dass es sich dabei nicht um ein Dienstleistungprinzip handelt, ist Rehfus wichtig. Vielmehr solle „die Bevölkerung dieses Zentrum als Instrument für ihre eigenen Aktivitäten erkennen“, erklärt die Leiterin. yah

Weitere Informationen zum Nachbarschaftszentrum per E-Mail an nbz-hoberg@gmx.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sicher Autofahren im Alter