Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Horizont erweitern und Geschenke basteln

Mädchenaktionstag Horizont erweitern und Geschenke basteln

Einen Mädchenaktionstag haben der Mädchenkreis der Göttinger Kinder- und Jugendhäuser in Zusammenarbeit mit dem Frauenbüro der Stadt ausgerichtet. Im unabhängigen Jugendzentrum Weende (UJZ)  konnten Mädchen Turnbeutel nähen, Buttons basteln und Kerzenständer sowie Vasen aus Beton machen.

Voriger Artikel
6,5 Millionen Euro für Otfried-Müller-Haus
Nächster Artikel
EAM fördert Göttinger Schwesternschaft

Fatos (l) und Miryeta arbeiten mit Beton.

Quelle: Pförtner

Horizont erweitern und Geschenke basteln. „Ich nähe ein Herz für meine Mami“, sagt die neunjährige Marie und hält ihr entstehendes Werk in die Luft, „da soll dann noch ein M für Mami rauf“, kündigt sie an. Und auch Vanessa und Sophia sind zum Weihnachtsgeschenke basteln hier: „Wir wollen noch ganz viel ausprobieren.“

Foto: Pförtner

Zur Bildergalerie

An dem Aktionstag sind fünf soziale Einrichtungen beteiligt. „Ein- bis zweimal im Jahr machen wir eine gemeinsame Aktion. Mit vereinten Kräften können wir dann etwas größeres auf die Beine stellen“, sagt Susanne Rorig, Erzieherin im Kinderhaus Abraxas auf dem Holtenser Berg. Bei solchen Veranstaltungen kämen die Mädchen aus ihrem Viertel raus, könnten ihren Horizont erweitern und neue Kontakte knüpfen.  Da viele Flüchtlingskinder dabei sind, die noch kein Deutsch können, bastelt Sarah Prowald, Erzieherin im Anerkennungsjahr im Kinderhaus Lohmühle, selber Windlichter. „So kann ich den Mädchen anhand eines Beispiels zeigen, was sie machen können“, sagt Prowald.  Die 11-jährige Sabrina war am Montag schon beim Nähkurs und hat dort eine Handytasche genäht. Das Nähen habe ihr soviel Spaß gemacht, dass sie an diesem Freitag unbedingt einen Turnbeutel nähen will. „So fängt es an. Ich hatte schon ein paar Mädchen, die in meinem Kurs mit dem Nähen angefangen haben und jetzt sogar Kleider und Hoodies nähen“, sagt Angelika Lau vom UJZ stolz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana